Dass Smartphones heutzutage viel zu groß sind, ist keine Einzelmeinung – auch wenn ich sie mir nicht unbedingt zu Eigen machen möchte. Mit 6,7 Zoll Diagonale gehört mein iPhone 13 Pro Max zu den Geräten, die man früher „Phablet“ genannt hätte, also eine Mischung aus Tablet und Smartphone. So riesig kommt mir das Telefon in meinen vergleichsweise großen Händen gar nicht vor, aber ich kann gut verstehen, dass sich einige Menschen aus verschiedenen Gründen wieder kompaktere Smartphones zurückwünschen.

Rufe nach kleineren Smartphones werden lauter

Vor Kurzem hat etwa der Smartwatch-Pionier und Pebble-Gründer Eric Migicovsky eine entsprechende Petition an große Hersteller wie Google gestartet und angekündigt, im Zweifel zu diesem Zweck seine eigene Firma zu gründen.

Jetzt sind erste Gerüchte über das Smartphone eines weiteren Herstellers aufgetaucht. Das chinesische Unternehmen Vivo, das auch in Europa an Boden gewinnt, könnte mit dem Vivo X90 Mini den Traum einiger Kompakt-Smartphone-Fans erfüllen. Den angeblichen Spezifikationen nach bewegt sich das Gerät im soliden Mittelfeld. Konzeptbilder veranschaulichen zudem das mögliche Äußere des Smartphones.

Die Diagonale des OLED-Displays im Vivo X90 Mini beträgt angeblich 5,88 Zoll und ist damit noch eine Ecke kleiner als ein weiterer, heiß gehandelter Kandidat der Sparte, das ASUS Zenfone 9 (hier der Vorgänger im Test). Zum Vergleich: Das Google Pixel 6a, das sicherlich auch einige Menschen bei Interesse an einem eher kleineren Smartphone in Betracht ziehen dürften, misst 6,1 Zoll in der Diagonalen. Vivo spart trotz der kleineren Bildschirmfläche nicht an Auflösung und spendiert ganz reguläres Full-HD+ sowie flotte 120 Hertz.

Mittelklasse-Hardware, ganz gute Kameras

Unter der Haube steckt dem Leak nach ein MediaTek 8200, was jetzt nicht Weltklasse ist, aber durchaus für Gaming und sonstige Alltagsaufgaben ausreicht. Noch fehlen Infos zur Speicherausstattung, angesichts des Chips klingen 6 GB RAM und mindestens 128 GB Speicher aber realistisch. Die Kameras können sich mit 50 MP beim Hauptsensor, 16 MP beim Ultraweitwinkel und 10 MP für die Telekamera ebenfalls durchaus sehen lassen. Ob unter den kompakteren Maßen die Akkukapazität leiden muss, ist noch unbekannt.

Die Renderbilder zeigen das Vivo X90 Mini mit einer mittig platzierten Punchhole und dünnen, gleichmäßigen Bildschirmrändern. Das Kameramodul auf der Rückseite scheint fließend in die Abdeckung überzugehen, ähnlich so, wie man es von Smartphones wie dem Oppo Find X5 Pro kennt.

Wie anfangs erwähnt ist Vivo auch hierzulande mit einigen Smartphones vertreten, ob das Vivo X90 Mini allerdings auch – wenn überhaupt – in Deutschland erscheint, bleibt abzuwarten. Alternativen sind schließlich rar gesät. Hättet ihr Interesse an dem Gerät?

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.