• Die Zukunft von Google Pay ist unklar.
  • Das gilt für den Funktionsumfang.
  • Und vielleicht für das gesamte Produkt in seiner heutigen Form.

Google Pay gibt es in seiner heutigen Form erst seit 2018. In den Jahren zuvor hatte Google zuerst die Google Wallet seit 2011 am Start und führte später für Smartphones zum kontaktlosen Bezahlen Android Pay ein. Später die erwähnte Zusammenführung vor vier Jahren. Seither steckt Google Pay in einer Identitätskrise und jetzt wohl vor der nächsten Umwandlung.

Für eine neue Zukunft abseits von eigenen Bankkonten plant Google nun wieder ein reines mobiles Wallet für Android-Handys anzubieten. Dafür hat man sich zuletzt hochrangige Personen eingekauft, wie zum Beispiel Arnold Goldberg von PayPal. Google setzt seine Strategie auf Reset und arbeitet an einer neuen Zukunft. Sogar Kryptowährungen sollen dann eine Rolle spielen.

Google Pay möglicherweise nicht für die Ewigkeit

Bloomberg schrieb, dass Google wieder ein echtes Wallet plant. Währungen und Pässe aller Arten sollen wir darin speichern können. Was es durchaus realistisch macht, dass Google wieder an eine Namensänderung denken könnte. Stehen wir daher vor einem Comeback von Google Wallet?

„Im Rahmen der Überarbeitung, wird sich Google [Pay] stärker darauf konzentrieren, eine „umfassende digitale Brieftasche“ zu sein, die digitale Tickets, Flugpässe und Impfpässe umfasst.“

Google ist durchaus bekannt dafür, Dienste auch mal umzubenennen. Und man hatte mit Google TV unter Beweis gestellt, dass auch längst ausgediente Bezeichnungen ein späteres Comeback feiern könnten.

Google Pay hat eigentlich schon ausgedient

Da man an das aktuelle Google Pay-Konzept nicht zu glauben scheint und weiterhin nur in den USA anbietet, würde sich ein vollumfänglicher Neustart diesmal anbieten. Schon heute ist Google Pay nicht unbedingt die richtige Bezeichnung für das gesamte Produkt, sondern würde eher zu einer einzelnen Funktion passen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Erst umbenannt und dann wird es abgeschafft. Man kennt es von Google mittlerweile. Daher nutze nix mehr von Google.

    Dieses hin und her geht mir schon länger auf den Sack. Die Pixelgeräte taugen nix mehr. Hat man ja am Pixel 6 mit den Update gesehen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.