Unter der Marke Black Shark vertreibt Xiaomi seit geraumer Zeit potente Gaming-Smartphones, die sich in gewisser Weise mit den Modellen aus der ASUS-ROG-Reihe vergleichen lassen. Nach ziemlich genau einem Jahr veröffentlicht Xiaomi pünktlich die neue Generation.

Black Shark 4 Pro mit Snapdragon 888, bis zu 12 GB RAM und 144 Hertz

Schon seit dem Black Shark 2 gesellt sich zur Standard-Ausführung auch ein Pro-Modell. Dieses Konzept wird bei der vierten Iteration beibehalten. Das Black Shark 4 Pro wartet mit einem 6,67-Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD+-Auflösung (2.400 x 1.080 Pixel) und 144 Hertz, einem Qualcomm Snapdragon 888, 8 oder 12 GB LPDDR5-RAM und 256 GB Speicher auf.

Einsam an der Hertz-Spitze: Kein Smartphone-Display ist schneller als dieses

Akku wird mit 120 Watt geladen

Der Akku mit 4.500 mAh soll über das komplett überdimensionierte, aber immerhin mitgelieferte 120-Watt-Netzteil in einer guten halben Stunde von 0 auf 90 Prozent gebracht werden. Kameras mit 64 MP, 8 MP Ultraweitwinkel und 5 MP Makro sind hinten zu finden, die Selfie-Cam hat 20 MP.

Bild: Black Shark

Zum Gaming-Smartphone machen das Black Shark 4 Pro aber nicht nur die Highend-Komponenten, sondern auch solche Feinheiten wie die ungewöhnlichen Schultertasten (die wir schon vom Vorgänger kennen) und den in zwei Zonen druckempfindlichen – nicht nur berührungsempfindlichen – Bildschirm.

Black Shark 4 ohne Snapdragon 888

Das Black Shark 4 unterscheidet sich nicht großartig vom Premium-Modell, macht bei der Hardware aber ein paar Abstriche. Als Chip wird anstelle des aktuell stärksten Snapdragon 888 der recycelte Snapdragon 870 verbaut, der ebenfalls 5G unterstützt. Der RAM ist in der günstigsten Variante 6 GB groß und wird mit 128 GB Speicher gepaart, es gibt aber auch ein Modell mit 12/256 GB.

Eine Farce: Warum Xiaomi und andere Hersteller einen neuen Prozessor verbauen, der eigentlich gar nicht neu ist

Das hochauflösende und große AMOLED-Display ist prinzipiell das gleiche, die druckempfindlichen Zonen fehlen allerdings. Die Schultertasten finden sich aber genauso im normalen Black Shark 4. Schließlich hat der Hauptsensor der Triple-Cam nur 48 MP.

Black Shark 4 (Pr0): Preise und Verfügbarkeit

Aktuell sind die Geräte nur in China verfügbar, ein Europa-Start im April steht aber schon so gut wie fest. Das Black Shark 4 (6/128 GB) startet bei umgerechnet 322 Euro, das Black Shark 4 Pro (8/256GB) bei 515 Euro. Letztes Jahr hat es bis zum Marktstart hierzulande bis Mai gedauert.

Auf der offiziellen Webseite von Black Shark könnt ihr euch in den Newsletter eintragen, um so bald wie möglich über den offiziellen Launch informiert zu werden. Black Shark hat außerdem einige Accessoires für Mobile-Gamer im Portfolio wie zusätzliche Trigger-Tasten, einen Lüfter oder eine seitliche Gamepad-Erweiterung.

(via)

 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.