Während bei Android Auto fortwährend frische Updates ohne echte Neuerungen eintreffen, gab es bei Android Automotive zugleich ein großes Update, den Blick auf die Zukunft und schlechte Nachrichten. Erstmals scheint mit Polestar jedenfalls eine Automarke das neue Android 12L für Android Automotive OS auszurollen.

Android Automotive OS mit neuer Android 12L-Basis

In einem Beitrag haben wir alle wichtigen Details und Veränderungen festgehalten. Da die Hersteller etwas mehr Freiheiten für Anpassungen haben, muss Android Automotive OS auf Basis von Android 12L nicht in jedem zukünftigen Fahrzeug gleich aussehen. Kann aber möglich sein.

Polestar 3 Android Automotive Os 12l Hero
Bild: Polestar

Kurz darauf hat außerdem Volvo offenbart, dass vor allen Dingen noch optische Aufwertungen geben soll. Die Geely-Tochter verspricht zudem neue smarte Funktionen, damit sich Android Automotive besser dem Nutzer anpassen kann.

Volvo Ex90 Android Automotive

Hersteller werfen Android Automotive wieder raus und Google denkt über Ende der Plattform nach

Dennoch gibt es schlechte Neuigkeiten und die haben sich teilweise echt gewaschen. Stellantis sieht das bei AAOS anders als Polestar und wirft die Plattform demnächst wieder über Bord. So ist die Google-Lösung laut dem Automobilkonzern viel zu schwer und aufwendig, Update viel zu datenreich. Einfach unhandlich für große Fahrzeugflotten. Damit ist Android Automotive gleich für mehrere Marken gestrichen, darunter Fiat, Peugeot und Citroen.

Google diskutiert intern über Fortbestand von Android Automotive OS

Bislang ist das vollwertige Auto-Betriebssystem kaum vertreten. Es sind mehr Partner geworden, aber nicht erheblich. Weltkonzerne wie Volkswagen sind nicht dabei oder setzen in Zukunft maximal eine Variante ohne Google-Dienste ein. Nicht nur deshalb steht das gesamte Projekt auf der Kippe.

Es gibt es laut Dokumenten intern ernsthafte Überlegungen dazu, ob Google nicht Projekte wie Android Automotive OS und Google TV fallen lässt, weil sie viele Ressourcen benötigen und nur wenig Geld einbringen. Das passt nicht mehr zum neuen Google, das mehr Effizienz und Effektivität anstrebt.

Android Auto: Neue App-Versionen, aber kein Coolwalk-Release

Sommer ist rum, Herbst auch bald. Google hat verpasst, das neue Design für Android Auto bereitzustellen und teilte zuletzt auch keinerlei Neuigkeiten mit. Mehrere Updates der App brachten keine neuen Funktionen mit, dafür konnten wieder diverse Fehler behoben werden. Weitere Fehler werden gerade untersucht.

CarrGenie: Alternative zu AAWireless könnte Scam sein

Android Auto kabellos nutzen und von weiteren Vorteilen profitieren, das verspricht CarrGenie. Doch einige Monate nach Projektstart wittern Kunden und Medien einen Betrug. Gibt es das Produkt hinter dem Projekt überhaupt? Nach sehr viel öffentlicher Skepsis bleiben Antworten offen.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert