• Die Pixel 3a-Modelle haben ihr EOL erreicht.
  • Google zieht seine Strategie knallhart durch.

Google hat die Android 12 QPR3 Beta 1 veröffentlicht und ermöglicht damit einen frühen Blick auf den Google Pixel Feature-Drop für Juni. Bis dahin sind allerdings nicht mehr alle Geräte in ihrer Update-Garantie, was Google auch weiterhin konsequent durchzieht. Man hätte ja das geplante Zwischenupdate für die Pixel 3a-Smartphones anbieten können, macht man aber trotzdem nicht.

Das verrät jedenfalls der Blick aufs Betaprogramm. Das neue Android 12 QPR3 Beta 1 erscheint nämlich für alle Geräte ab dem Pixel 4. Google erwähnt in einem Kommentar, dass Pixel 3a-Smartphones derzeit höchstens das finale März-Update erhalten. Danach noch Patches für April und Mai. Eine neue Beta gibt es nicht mehr.

Für 4 Pixel-Handys endet die Update-Garantie dieses Jahr

Google zeigt sich konsequent – kein Leben nach der Update-Garantie

Der heutige Ausschluss aus dem Betaprogramm deutet an, dass im Mai wirklich das allerletzte Android-Update für die Pixel 3a-Geräte kommt. Auch wenn sie ohne Weiteres noch das Juni-Update unterstützen würden. Wie gesagt, Google ist konsequent. Was wir schade finden.

Was man hätte machen können? Für die Pixel 3a-Geräte einfach alle noch kommenden Android 12-Updates garantieren und das EOL bzgl. Updates nicht an einem Datum festmachen.

Google könnte 4 Jahre alte Pixel-Handys noch mit Updates versorgen

In letzter Zeit gab es viel Kritik, weil Google die Update-Garantie nur im Bezug auf Sicherheitsupdates verbesserte. Mit Samsung gibt es einen Hersteller, der jetzt sogar mehr Android-Updates garantiert, als das Google für seine Pixel-Reihe macht. Ein ganz frisch ausgestelltes Armutszeugnis.

Google reagiert bei Bestandsgeräte nicht auf Kritik und Konkurrenz

Was Bestandsgeräte angeht, zeigt sich Google uneinsichtig. An den bestehenden Update-Garantiezeiten wird nicht gerüttelt. Eine neue Anpassung für mehr Updates kann man jetzt nur noch für die neuen Pixel 7-Telefone erwarten. Beim Pixel 6a mache ich mir noch keine Hoffnung.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Auf meinem inzwischen über 12 Jahren alten Notebook läuft Windows 10
    Die alte Festplatte wurde durch eine SSD ersetzt. Die Performance ist besser als im Neuzustand.
    Mein 4 Jahre altes Tablet ist „Alteisen“

    1. Du kannst aber Windows nicht mit Android vergleichen da die System derart unterschiedlich aufgebaut sind.

  2. Schon schade finde ich. Man muss die „alten“ Geräte ja nicht mit Gen Updates mitschleifen, aber Sicherheitspatches sollten für min 5 Jahre geliefert werden, ich hoffe da drückt die EU auch bald was durch.
    Bin als P6 Pro Nutzer da zwar nicht von betroffen, ich finde es aber insoweit schade, da man diese Geräte (P3, P3a,P4) uneingeschränkt Personen empfehlen könnte, die nicht wert auf neueste Performance/Features legen (Eltern).
    Die Cam und Performance wäre ja noch bis zum P3 total in Ordnung, die Cam sogar richtig richtig gut.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.