WhatsApp ist immer in Bewegung, monatlich kommen neue Funktionen hinzu und werden im Hintergrund neue entwickelt. Eine aktuelle Übersicht.

Unter der Haube tut sich bei WhatsApp immer recht viel, die Entwickler arbeiten beständig an verschiedensten Neuerungen. Ein Teil davon ist seit unseren letzten Artikeln hierzu verfügbar geworden, wie zum Beispiel die verbesserte Suche. Jetzt kann man nicht mehr nur nach Text suchen, sondern auch nach Dateitypen. Die neue Suchfunktion wurde vor einer Weile vorgestellt, sollte jetzt auf jeden Fall auf euren Geräten verfügbar sein. Funktioniert aber nur in der universellen Suche in der Chatliste, zum Zeitpunkt des Artikels nicht direkt in geöffneten Chats.

Urlaubsmodus überraschend wieder aufgetaucht, mit veränderter Arbeitsweise

Nicht verfügbar, aber dafür wieder in der aktiven Entwicklung ist der Urlaubsmodus. Hierbei geht es um archivierte Chats, die wegen neuer Nachrichten wieder aktiv werden könnten. Zwei Optionen für die Benachrichtigungen archivierter Chats sind geplant. Zum einen kann der Nutzer konfigurieren, ob er über neue Nachrichten archivierter Chats informiert werden möchte. Mit der zweiten Option lassen sich Chats ohne Aktivitäten automatisch nach sechs Monaten ins Archiv schieben und damit aus dem Weg räumen.

Screenshot: WBI

WhatsApp auf mehreren Geräten verwenden, Chats via Wlan synchronisieren

Schon lange gefragt und erwünscht ist die Multi-Geräte-Unterstützung, damit ein WhatsApp-Konto zeitgleich auf mehreren Geräten nutzbar ist. Zum Beispiel auf einem zweiten Smartphone oder auf einem Tablet. Es ist nun schon seit Monaten bekannt, dass diese Funktion im Hintergrund in der Entwicklung ist. Zuletzt sind weitere Details aufgetaucht. WhatsApp will Chats bei der Ersteinrichtung mit den neuen Geräten synchronisieren, dafür ist wegen der Datenmengen eine Wlan-Verbindung unerlässlich. Bis zu vier Geräte sind insgesamt mit einem Konto nutzbar, so der aktuelle Stand.

Neue Details zu ablaufenden Nachrichten

Fast genauso interessant sind die ablaufenden Nachrichten, womit wir zukünftig Gruppen übersichtlich halten können. Hierzu waren entscheidende Details erst einen Monat vor diesem Artikel aufgetaucht. Wie bei der Multi-Geräte-Unterstützung ist nicht klar, wann der Start dieser Neuerung erfolgen könnte, die Entwicklung läuft aber auf Hochtouren.

  • Jeder kann ablaufende Nachrichten aktivieren und abschalten. Sind die ablaufenden Nachrichten aktiviert, verschwinden diese nach sieben Tagen aus dem Chat. Dies gilt nicht für bereits vorhandene Nachrichten.
  • Jeder im Chat kann ablaufende Nachrichten per Screenshot sichern, um sie so auch weiterleiten zu können.
  • Medien werden aus dem Chat ebenso entfernt, könnten aber noch auf dem Telefonspeicher verbleiben.
  • Alle Nachrichten inklusive ablaufender Nachrichten sind per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert.
Screenshot: WBI

Bessere Speicherverwaltung

Über einen langen Zeitraum kann WhatsApp mächtig wachsen, Chats werden immer größer und belegen den Speicher des Smartphones. Hierfür will WhatsApp mehr Übersicht schaffen, mit einer neuen Speicherwaltung in den Einstellungen der Android-App. Unter anderem auch mit einem smarten Tool, das überflüssige Daten automatisch entfernt. Praktisch auf Geräten mit wenig Speicher.

Screenshot: WBI

Schnellmenü wieder mit Kamerataste

Bereits verfügbar aber immer wieder anders ist das Schnellmenü. Dieses hat neue Icons bekommen, außerdem ist trotz Rooms auch erneut die Kamerataste wieder integriert. Die nun eher unsaubere Anordnung sollte aber nochmals überarbeitet werden, für mich kein neues Highlight.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.