Google Fotos hat in den vergangenen Monaten einige Neuerungen erhalten und auch in naher Zukunft werden neue Funktionen in die beliebte App integriert. Eine Übersicht.

Tarnen statt entfernen: Eine neue Option kommt

Zum Marktstart des Pixel 6a erwarten wir auch den Start des neuen Features für den magischen Radierer. Man wird damit Objekte nicht entfernen, sondern passend zum Foto einfärben können. Damit verschwinden störende Objekte aus dem Fokus des Betrachters und machen ein Foto möglicherweise deutlich stimmiger.

Google nennt das neue Feature „Tarnung“ bzw. Camouflage und baut es als Erweiterung in den magischen Radierer ein. Das im Mai präsentierte Feature sollte im Sommer für aktuellen Google Pixel zur Verfügung stehen.

Neue Filter sorgen für bessere Hauttöne

Google möchte Fotos über Google Fotos und Google Kamera möglichst realistisch aussehen lassen. Dazu gehören auch exakt getroffene Hauttöne, was eine große Herausforderung sein kann. Hierfür gibt es neue „real tone“-Filter, die für weniger verfälschte Hauttöne sorgen können.

Google Fotos erhält ein paar verbesserte Menüs

In einzelnen Etappen sind ein paar Neuerungen für diverse Menüs aufgetaucht. Dazu gehört die Löschen-Taste, wenn Nutzer ihre Alben betrachten. So eine simple Taste hat über Jahre hinweg gefehlt.

Außerdem gibt es ein neues Menü, wenn ihr wenigstens ein Foto in eurer Galerie markiert habt. Ihr seht ganz oben ein paar praktische Schnellzugriffe in Reihe, darunter ein Karussell mit Google Fotos-Kontakten und noch weiter unten gibt es Schnellzugriff auf diverse Alben.

Bedienleiste ermöglicht schnellen Zugriff auf praktische Funktionen

Das älteste der neuen Feature, die wir euch hier vorstellen, ist die neue Bedienleiste bei geöffneten Fotos. Sie schwebt am unteren Bildschirmrand und kann geschlossen werden. Darin finden wir ein paar wichtige Schnellfunktionen, zum Beispiel Suche per Google Lens, Zuschneiden oder auch Markieren & Zeichnen.

Eigentlich wollte Google außerdem den gesamten Galerie-Tab der App umbauen, hat diese Neuerungen dann doch wieder zurückgezogen.

Screenshots: Neuer Schnellzugriff

Um besonders schnell auf die eigenen Screenshots zugreifen zu können, gibt es jetzt für Google Fotos einen neuen Schnellzugriff für den Startbildschirm.

Webversion zeigt Qualität der Sicherungen an

In der Webversion von Google Fotos kann man jetzt in den Details zu Fotos sehen, in welcher Qualität sie gesichert worden sind. Diese Neuerung ist bei den ersten Nutzern aufgetaucht und sollte bald allen verfügbar sein.

Mehr Möglichkeiten, um Fotos auszudrucken

Außerdem hat Google für Europa angekündigt, dass es jetzt mehr Formate gibt, wenn man Fotos direkt über Google Fotos ausdrucken möchte. Hinzugekommen sind Leinwände und einzelne Fotoabzüge.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.