Die erste Woche des Jahres war für Fans und Besitzer der Pixel-Hardware nicht ganz ohne. Es gab neue Updates, aber auch neue Enttäuschungen. Außerdem einen neuen Test der aktuellsten Modelle. Letzteres ist der berühmte Kameratest von DXOMARK, der so viel beachtet und gleichermaßen umstritten ist. Dennoch macht die ermittelte Rangfolge dort sehr viel Sinn.

Google hat bei den Kameras wieder aufgeholt

Google schafft es mit seinen neuen Pixel 6-Smartphones wieder fast ganz nach oben. Nicht auf den Thron, aber zumindest sehr nah ran. Ein großer Fortschritt sei der Wechsel auf den größeren Kamerasensor mit 50 Megapixel, haben die Tester geschrieben. Das reguläre Pixel 6 ist sogar das beste Smartphone in seiner Preisklasse (649 Euro).

So schneiden Pixel 6 und Pixel 6 Pro im DXOMARK-Kameratest ab

Neues Updates sind da, aber noch nicht für alle Modelle

Nachdem wir den Montag entspannt leben konnten, gab es am Dienstag das große Januar-Sicherheitsupdate. Aber hier steckt auch wieder mehr drin. Es sind nämlich einige Bugfixes mit von der Partie. Zwar auch für Pixel 6 und Pixel 6 Pro, doch diese beiden Geräten erhalten ihr Update erst im späten Januar. Außerdem gab es ein Update für die Pixel 3-Geräte, das aber weniger als ein halben Megabyte groß ist.

Im Changelog hat Google nichts erwähnt, aber mit dem Januar-Update kam auch die gewohnte Lautstärkesteuerung für verbundene Cast-Geräte wieder!

Google: Neues Systemupdate für Pixel-Handys – aber nicht für Pixel 6

Fast zeitgleich hat Google die fehlerhaften Dezember-Updates der Pixel 6-Geräte komplett von den eigenen Webseiten und Servern entfernt. Was ehrlich gesagt viel zu lange dauerte. Ein paar Tage vorher hatte ich schon in einem Kommentar geschrieben, was für ein riesiges Desaster das Dezember-Update für mich und andere gewesen ist.

Google Pixel 6: Das Desaster endet mit dem Factory Reset

UWB lässt sich abschalten

Nur für sehr wenige Leute interessant, dürfte ein neuer Schalter in den Systemeinstellungen des Pixel 6 Pro sein. Dort kann man jetzt nämlich das neue UWB-Modul abschalten. Ultrabreitband kommt jetzt für Nearby Share zum Einsatz, aber auch für den Digital Car Key.

Pixel 7 könnte Kamera unter dem Display besitzen

Jonathan hat sich derweil einem Gerücht angenommen. Oder besser gesagt über ein Patent informiert, das von Google eingereicht worden ist. Man denkt auch beim Konzern in Mountain View darüber nach, in Zukunft auf eine Under-Display-Kamera zu setzen.

Pixel 7: Kommt das nächste Google-Phone mit diesem Trend-Feature?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Die Updates für das Pixel 6 und 6 Pro starten ab heute. Je nach Provider und Land. Wer auch immer den Übersetzungsfehler ins Spiel gebracht hat, liegt falsch. Google selbst zumindest hatte bis Ende Januar geschrieben nicht Ende Januar…. Naja zumindest sollte das Warten ab heute noch ein wenig spannender werden.

  2. Die Kamera unter dem Display und deren exakte Umsetzung sind für mich extrem interessant! Ist die Kamera dadurch wirklich nicht sichtbar oder ist es wie beim Samsung Z Fold, dass ein deutliches Muster zu erkennen ist, was genauso unschön aussieht wie ein Punchhole?

  3. Ich habe noch nie einem Block teilgenommen. Bin jetzt 73 Jahre alt und verstehe oft nicht die Kretik an diese Supergeräte. Die Entwicklung ist so einzigartig. Mein altes J3 von Samsung war klein, konnte viel vertragen und hatte eine gute Software. Das A40 war nicht meins. Warum? Ich kann es nicht erklären. Das Gerät war es nicht Schuld. Die Software kam nicht bei mir an. Kannte das Denken der Programmierer aus der Arbeitswelt. Nun habe ich Pixel 6. Mit meiner zitrige Hand kann ich endlich zufassen. Es rutscht nicht, da der Finger das Gerät gut halten kann. Die Software ähnelt dem A40. Einiges wurde so eingestellt, dass es auf dem Bildschirm sich nicht bei jedem Appdat verändert. Wichtig für meine Augen. Ihr jungen Leute werdet euch auf fast alles gut einstellen können. Wie Behinderte damit zurecht kommen?
    Werde nie die Fachbegriffe kennen oder diese Geräte beherrschen, trotzdem steht man mir zur Seite. Toll, dass die Jugend so eine Einstellung hat.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.