Folge uns

Marktgeschehen

Alphabets Einkünfte trotz EU-Strafe beeindruckend

Veröffentlicht

am

Alphabet Google

Google hat eine Strafe durch die EU auferlegt bekommen in Milliardenhöhe, das kratzt den Gewinn des Mutterkonzerns aber nur etwas an. Über 32 Milliarden Dollar Umsatz konnte Alphabet im zweiten Quartal des laufenden Jahres generieren, davon ein blieb ein operativer Gewinn von 7,8 Milliarden Dollar übrig. Rechnet man nun die Strafe der EU ein, bleiben am Ende noch 2,8 Milliarden Dollar operativer Gewinn übrig. Das ist ein 3,2 Milliarden schwerer Nettogewinn. Ein spürbarer Schlag war das gegen Google, der trotzdem nur bedingt schmerzt.

Eine größere Strafe für Google wären ohnehin die zukünftigen Veränderungen im Vertrieb des Android-Betriebssystems, die aufgrund der EU eventuell noch fällig werden. Übrigens verdient Google, was nach wie vor die alleinige Cashcow des Alphabets Konzern darstellt, über 85 Prozent durch Werbung. Der Markt wächst, Google konnte die Werbeklicks in der Suche und bei YouTube um 58 Prozent steigern und damit sinkende Werbepreise locker ausgleichen. [via, via]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt