Huch, das war mal wieder eine Woche voller krasser Neuigkeiten rund um Google Pixel. Im Vordergrund steht natürlich mal wieder ein sehr heftiger Leak. Nur wenige Wochen nachdem Google das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro offiziell gezeigt hat, sind gleich beide Smartphones im amerikanischen Ebay und beim Facebook Marktplatz aufgetaucht. Die Geräte sind vermutlich gestohlen, aber das weiß man nicht so genau.

Google Pixel 7 Pro wurde schon an jemanden verkauft

Als wäre das nicht genug, hat jemand sogar ein Pixel 7 Pro mehrere Wochen nach dem Kauf verwendet und wusste davon gar nichts. Sagt er jedenfalls. Google reagierte mit der Abschaltung der Geräte, die da offensichtlich irgendwann und irgendwo „vom Laster gefallen“ sind. Es ist unklar, ob Google ein Sicherheitsproblem hat oder das doch irgendwie gestreute Leaks sind.

Folgende News gab es in den letzten Tagen:

Rückblicke, Kommentare und mehr:

Gab es für euch ein Highlight in den letzten Tagen – zum Beispiel die verrückte Pixel 7-Story?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Nach den bisherigen Veröffentlichungen wird hochwertige Fotografie im Bereich 1,8x bis 3,9x Zoom nicht möglich sein. Google lässt erneut das 2x Tele weg obwohl es bislang nicht durch den High Resolution Zoom ersetzt werden konnte.
    Ich kann an dieser Stelle nur davor warnen, zu glauben, man könne auf Dauer mit solchen Halbheiten große Stückzahlen verkaufen.

    UWW-Kameras ohne opt. Bildstabilisierung und mit viel zu kleinen Pixeln und dann auch noch fehlender Korrektur chromatischer Aberrationen und von Verzeichnungen haben ja einige Hersteller auch noch drauf.

    Ich würde mein Pixel 5 schon deswegen nicht gegen ein Pixel 6 tauschen, weil beim Pixel 6 ein viel zu starker HDR-Effekt im Bild-Look besteht.
    Und die mangelhafte Schärfentiefe bei der Hauptkamera des Pixel 6 pro macht Aufnahmen mit großer Schärfentiefe unmöglich. Sehr schön zu sehen an Beispielaufnahmen des Berliner Fernsehturms, bei denen unten alles unscharf ist.
    Bei mir hat Google momentan keine guten Karten – trotz des grundsätzlich großen technologischen Vorsprungs der Kamera-Software. Aber auch da droht mittlerweile Gefahr bei Nachtaufnahmen aus dem Hause Oppo.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.