Vivo hat ein neues Android-Smartphone vorgestellt, welches in erster Linie mit richtig dicken Kameras überzeugen will. Dabei fällt wiedermal auf, dass die Frontkamera automatisch bei Bedarf ausfährt. Ansonsten ist die Kamera für Selfies im Gehäuse versenkt und macht an der Vorderseite Platz für das Display frei. Vier Kameras insgesamt, über 80 Megapixel An Besonderheiten fehlt es […]

Vivo hat ein neues Android-Smartphone vorgestellt, welches in erster Linie mit richtig dicken Kameras überzeugen will. Dabei fällt wiedermal auf, dass die Frontkamera automatisch bei Bedarf ausfährt. Ansonsten ist die Kamera für Selfies im Gehäuse versenkt und macht an der Vorderseite Platz für das Display frei.

Vier Kameras insgesamt, über 80 Megapixel

An Besonderheiten fehlt es dem Vivo V15 Pro nicht. Über 80 MP haben allein die beiden wichtigsten Kamerasensoren. Mit satten 32 MP kommt die Selfiekamera daher, der Hauptsensor der rückseitigen Hauptkamera kann mit 48 MP dienen! Des Weiteren gibt es einen Tiefensensor und einen für Weitwinkel an der Rückseite.

Ansonsten ist das Vivo V15 Pro eine richtig attraktive Mittelklasse:

  • 6,39″ AMOLED Display mit Fingerabdrucksensor
  • 6/8 GB RAM, Snapdragon 657-Chipsatz
  • 128 GB Speicher, erweiterbar, Dual-SIM
  • 3700 mAh Akku, Quick Charge

Obwohl das Android-Smartphone der OnePlus-Schwester überzeugen mag, kommt der negative Hammer an der Unterseite. Vivo verbaut einen microUSB-Anschluss, den wir in 2019 nicht mal mehr in den billigsten Smartphones sehen wollen. Leider gibt es diesen faden Beigeschmack immer wieder bei sonst attraktiv anmutenden China-Phones.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.