Folge uns

Android

Android: Google schränkt Lockscreen-Werbung ein

Veröffentlicht

am

Google Play Store Logo Header

Google hat wohl mal wieder Richtlinien für Android-Apps im Google Play Store angepasst, diesmal geht es um die Werbung auf dem Sperrbildschirm. Google schließt nun fast grundsätzlich aus, dass die im Google Play Store angebotenen Android-Apps auf dem Sperrbildschirm Werbung einblenden dürfen. Das dürfte Nutzern nicht sonderlich gefallen, deshalb wohl die neue Regel. Aber es gibt noch weiterhin eine Ausnahme, denn reine Lockscreen-Apps dürfen auch weiterhin Werbung darauf ausliefern.

Nur wenn Apps ausschließlich auf den Sperrbildschirm ausgerichtet sind, dürfen über sie Werbung oder Funktionen eingeführt werden, mit denen das gesperrte Display eines Geräts monetarisiert wird.

Damit geht Google natürlich in erster Linie gegen die Apps vor, die in den letzten Jahren von großen chinesischen Unternehmen übernommen wurden. Davon gibt es ja inzwischen einige. Diese wurden oft mit ziemlich penetranter Werbung vollgehauen, senden Nutzerdaten an chinesische Server und vieles mehr. Google muss ohnehin härter durchgreifen, zeigte zuletzt auch das stärkere Aufkommen an WhatsApp-Fakes. [via GoogleReddit]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt