Folge uns

Apps & Spiele

Facebook will jetzt weniger Telefon und SMS-Daten sammeln

Veröffentlicht

am

Facebook Like Button Sign Head Quarter Header

Facebook steht nun seit einigen Wochen stark in der Kritik, auch von Android-Nutzern hat das Netzwerk reichlich Daten gesammelt und will das nun einschränken. Facebook hatte Daten von Android-Nutzern über die Messenger-App gesammelt, die den Verkehr mit SMS und Telefonie betroffen haben. Im Grunde ging es Facebook nur darum, durch diese Daten bessere Verknüpfungen zwischen den Kontakten herzustellen. Daten dieser Art will man nach eigenen Angaben nie verkauft oder anderweitig verwendet haben.

Wenn Sie sich für Messenger oder Facebook Lite unter Android anmelden oder sich bei Messenger auf einem Android-Gerät anmelden, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kontakte sowie Ihren Anruf- und Textverlauf kontinuierlich hochzuladen.

Wenn diese Funktion aktiviert ist, ermöglicht das Hochladen Ihrer Kontakte auch die Verwendung von Informationen, z. B. wenn ein Anruf oder Text erstellt oder empfangen wurde. Diese Funktion erfasst nicht den Inhalt Ihrer Anrufe oder Textnachrichten.

Der Upload unserer SMS und Telefonie-Daten soll zudem jetzt eingeschränkt werden, weiterhin bleibt die Funktion „Opt-in“ und kann daher je nach Bedarf vom Nutzer an- und abgeschaltet werden. Nicht mehr geloggt werden in Zukunft die zeitlichen Informationen, die im obigen Zitat noch angegeben sind, teilte Facebook mit. Des Weiteren soll Daten automatisch gelöscht werden, die älter als ein Jahr sind.

Hochgeladene Kontakte könnt ihr übrigens hier einsehen.

Facebook: Kontrolliere den Zugriff auf deine Daten

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt