Ein weiterer Messenger für Smartphones wird eingestellt, doch das endgültige Ende für den Kik Messenger muss noch nicht beschlossen sein. Im Google Play Store hat Kik immerhin über 100 Millionen Downloads generieren können, die nach wie vor aktiven Nutzer werden vermutlich auch nicht zu missachten sein. Jedenfalls ist das endgültige Ende nicht in Stein gemeißelt, […]

Ein weiterer Messenger für Smartphones wird eingestellt, doch das endgültige Ende für den Kik Messenger muss noch nicht beschlossen sein. Im Google Play Store hat Kik immerhin über 100 Millionen Downloads generieren können, die nach wie vor aktiven Nutzer werden vermutlich auch nicht zu missachten sein. Jedenfalls ist das endgültige Ende nicht in Stein gemeißelt, verrät der bisherige CEO in einem Tweet.

Einige aufregende Neuigkeiten: Vielleicht haben wir ein Zuhause für Kik gefunden! Wir haben gerade eine Absichtserklärung mit einer großartigen Firma unterschrieben. Sie möchten die App kaufen, sie für unsere Millionen von Benutzern weiter ausbauen und die Kin-Integration auf die nächste Stufe heben. Noch kein abgeschlossener Deal, könnte aber ein großartiger Gewinn sein. Mehr in Kürze.

Eigentlich sollte Kik zum 19. Oktober eingestellt werden, ziemlich genau 9 Jahre nach dem Start von Kik. Alternativen gäbe es bekanntlich genügend. Dennoch dürfte es ein paar Nutzer geben, die gerne Kik nutzen wollen würden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.