Withings hat mit der Activité Steel die nächste Armbanduhr vorgestellt, die auch einen Fitness-Tracker integriert besitzt. Hier gibt es eine klare Zielgruppe, Männer sollen die Activité Steel kaufen und natürlich auch tragen. Das Design ist wie bei den ersten Activité-Modellen (zum Test) sehr schlicht und elegant, was mir persönlich doch gut gefallen hat. Nur der […]

Withings hat mit der Activité Steel die nächste Armbanduhr vorgestellt, die auch einen Fitness-Tracker integriert besitzt. Hier gibt es eine klare Zielgruppe, Männer sollen die Activité Steel kaufen und natürlich auch tragen. Das Design ist wie bei den ersten Activité-Modellen (zum Test) sehr schlicht und elegant, was mir persönlich doch gut gefallen hat. Nur der Durchmesser des Gehäuses war mir etwas zu klein, was sich auch bei der Activité Steel leider nicht geändert hat (36,3 mm). Ob das gut oder schlecht ist, muss ja sowieso jeder für sich entscheiden.

Wie seine schon etwas älteren Brüder hat die Activité Steel eine Akkulaufzeit von ca. acht Monaten (Knopfzelle), man kann sich über eine Vibration wecken lassen, es werden Schritte gezählt, der Schlaf kann überwacht werden und selbst im Schwimmbad kann die Activité am Arm bleiben. Das Gehäuse ist aus Edelstahl, das Armband aus Silikon.

Schon für 170 Euro gibt es das Gerät, im Vergleich zur normalen Activité fehlt allerdings auch das „swiss made“-Zertifikat. Geliefert wird schon im November, bestellt wird über den Withings-Shop.

(via Caschy)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.