Andy Rubin: Google hat keine Pläne für eigene Ladengeschäfte

google-logo

Vor einigen Tagen kam es wiedermal zu neuen Gerüchten gekommen, dass Google in diesem Jahr noch eigene Ladengeschäfte eröffnen wird. Womöglich sollten erste Google Stores noch vor Jahresende in den USA eröffnet werden, doch diesem Gerücht erteilt Android-Chef Andy Rubin nun eine klare Absage. Er bestätigte auf dem Mobile World Congress nicht nur den weiteren Hardware-Verkauf via Google Play, sondern dementierte zugleich die zuletzt vermuteten Google Stores komplett. Google hat absolut keine Pläne derzeit und daher auch nichts anzukündigen.

Google has no plans and we have nothing to announce [...]

Auch wenn ich persönlich mehrere gute Gründe für Google Stores parat hätte, so scheint Google diese nicht zu haben und entscheidet sich daher vorerst gegen eigene Stores. Nicht nur, dass die potenzielle Kundschaft für Nexus-Geräte ihre zukünftigen Smartphones oder Tablets vor dem Kauf nicht zwingend in der Hand halten müssen, ist das Nexus-Programm laut Rubin aktuell auch noch nicht weit genug für den Verkauf in eigenen Stores fortgeschritten. Auch der Marktstart von Google Glass scheint noch nicht ausreichend für eigene Stores zu sein.

(via Android Community Quelle AllThingsD)

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.