Android hat aufgrund seiner recht offenen Gestaltung natürlich auch Vorteile gegenüber anderer Software im Bereich diverser Systemfunktionen. Ihr könnt euch zum Beispiel auch den Akkustatus anders anzeigen lassen, als es Google und die Hersteller vielleicht ursprünglich vorgesehen haben. Dafür gibt es inzwischen zwei etablierte Lösungen, wovon eine schon sehr viele Jahre alt ist und die zweite auf einem aktuellen Trend basiert.

Akkuanzeige als LED-Leiste am Bildschirmrand

Ihr könnt euch zum Beispiel eine schlanke Leiste am oberen Bildschirmrand einblenden lassen, welche den Akkustand anzeigt. „Battery Bar“ oder „Energy Bar“ sind gängige Namen für derartige Apps. Es gibt verschiedene Apps, die wahrscheinlich je nach Software und Gerät mal besser oder mal weniger gut funktionieren. Da müsst ihr euch wohl oder übel durchprobieren.

Ein paar der populären Apps:

Preis: Kostenlos+

Kreisrunde Akkuanzeige: Das ist nicht der „ring of fire“

Eine andere Lösung betrifft Geräte mit sogenannter Punchhole-Frontkamera. Das sind die Kameras, die in einem kleinen kreisrunden Ausschnitt im Display sitzen. Mal rechts, mal links oder auch mittig. Schon vor einiger Zeit sind Entwickler auf die Idee gekommen, die Akkuanzeige als kleinen Ring um diese Kamera herum darzustellen.

So geht’s: Klassische Akkuanzeige ausblenden

Nun will natürlich niemand den Akkustand mehrfach angezeigt bekommen, deshalb lässt man die klassische Akkuanzeige aus der Statusleiste ausblenden. Das macht euch der System UI Tuner möglich, den ihr inzwischen mit externen Apps verwenden müsst. Wir hatten jetzt erst darüber geschrieben, mehr findet ihr hier.

App bringt volle Kontrolle über die Statusleiste deines Android-Phones

Habt ihr coole und praktische Apps für uns, dann gerne mit euren Empfehlungen in die Kommentare!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.