Amazon will Versicherungsmarkt umkrempeln

Amazon Logo Header

Amazon plant mit vollen Kräften den Einstieg in den nächsten Markt, aktuell dreht es sich um den Verkauf von Versicherungen bzw. Versicherungspolicen.

Für den Standort London sucht man bei Amazon derzeit neue Mitarbeiter, mit Sprachkenntnissen in Deutsch und Profi-Wissen im Bereich von Versicherungen. Amazon will ein neues Unternehmen gründen, das den Kauf und Verkauf von Versicherungspolicen grundsätzlich und disruptiv ändern soll. Man spricht zudem von neuen Produkten, mit denen man in den bestehenden Märkten stark wachsen will. Das klingt für mich schwer nach einer Kampfansage von Amazon.

Noch hält sich der Konzern öffentlich aber bedeckt, besagte Informationen stammen bislang nur aus Stellenbeschreibungen des Konzers. Wie die Süddeutsche schreibt, dürfte Amazon sich an Start-Ups wie Trov orientieren, die die minutengenaue Verwaltung von Versicherungspolicen via Smartphone möglich machen. Eine ähnliche Entwicklung gab es zuletzt beim Banking, das heute auf Wunsch komplett online und in Echtzeit auf dem Smartphone nutzbar ist.

Versichert bei Amazon

Amazon steht inbesondere für Kundenvertrauen, Transparenz und Komfort, all das fehle den klassischen Anbietern von Versicherungen derzeit noch. Deshalb werde Amazon von der zukünftigen Konkurrenz bereits als Bedrohung gesehen. Amazon kann zudem den gewünschten Mix direkt anbieten, eben aus Consumer-Produkten und Versicherungen. Zudem besitzt Amazon eine beeindruckende Basis an Nutzerdaten. Könnte auf jeden Fall spannend werden, welche Entwicklung diese Story nimmt.