Folge uns

Android

Android P verhindert ungewollten Zugriff auf Kamera, Sensoren und Mikrofon

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android P Header

Android bekommt eine erfreuliche Neuerung für die Sicherheit implementiert, denn im Standby befindliche Apps dürfen auf diverse Hardware nicht mehr zugreifen. Ist eine App nicht aktiv, sondern läuft nur „Idle“ im Hintergrund, ist der Zugriff auf die Kamera, diverse Sensoren und das Mikrofon gesperrt. Im Grunde nimmt man so auch Spionage-Apps die Möglichkeit, den angegriffenen Nutzer unentdeckt auszuspionieren.

Nur aktive Apps dürfen auf die besagte Module noch zugreifen. Damit wird im Prinzip sichergestellt, dass die Module nur von den Apps angesprochen werden können, die tatsächlich auch vom Nutzer aktiv genutzt werden. Normalerweise hat man wohl keine bösartigen Spionage-Apps installiert, dennoch kann man sich ab Android P noch ein wenig sicherer fühlen. [AP]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt