Android TV ist eine sehr umfangreiche Plattform, allerdings gibt Google nur im heimischen Markt richtig Gas und kann sich dort über 160 TV-Partner freuen.

Google ist seit geraumer Zeit auch bei dem Thema Fernsehen sehr aktiv. Zumindest ist das im heimischen Markt der Fall, dort gibt es Android TV mit jetzt über 160 TV-Partnern, außerdem YouTube TV als Streamingdienst für klassisches Fernsehprogramm. Android TV scheint als Plattform bei uns nicht so richtig aus dem Knick zu kommen, die dafür passende Hardware läuft einem zudem sehr selten über den Weg. Populärer ist da eher der Fire TV von Amazon, auch weil es günstige Hardware direkt von dem Konzern gibt.

Android TV: Nur im Heimatmarkt sehr stark

Google bietet weiterhin nur seinen Chromecast an, der wiederum nicht autark benutzbar ist. Nur per Smartphone oder anderem Zwischengerät. Google hat zwar einen eigenen HDMI-Dongle mit Android TV an Bord, der ist aber weiterhin nur für Entwickler gedacht. In meinen Augen täte Android TV gut, wenn Google eigene Hardware im Preisbereich von 50€ einfach selbst anbietet und als Konkurrenz zum Fire TV platziert.

Android TV wäre die perfekte Plattform, hätte man Zattoo, Waipu, Magenta TV, Sky Q und Co. an Bord, doch bei einem Teil der Dienste scheitert auch Amazon. Ich finde es in Deutschland weiterhin schwer, das komplette TV-Programm per Streaming nutzen zu können. Nicht nur wegen der häufig unzureichenden Breitbandanbindung.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.