Folge uns

Marktgeschehen

Apple vs. Samsung: iPhone wesentlich profitabler als die Konkurrenz (Infografik)

Veröffentlicht

am

2012_08_07_Mobil

Wenn man sich zumindest ein wenig auskennt, dann weiß man, dass ein iPhone 4s mit 64GB Datenspeicher nicht wirklich 849 Euro kosten muss, weshalb man also von einem fetten Profit für Apple bei so einem Gerät ausgehen kann. Das zeigt nun auch eine interessante Infografik von Statista, welche die Auswertung von zwei Analysen von IDC und Canaccord Genuity (Investment Bank) grafisch darstellt. Hier sehen wir die nach wie vor weltweit drei größten Hersteller von Smartphones und Handys, was Samsung, Apple und Nokia sind. Schon in den letzten Tagen konnten wir anhand aktueller Zahlen sehen, dass Samsung locker doppelt so viele Smartphones wie Apple verkauft, bekannterweise aber auch ungefähr fünfmal mehr Modelle am Markt hat. Denn neben dem alljährlichen Flaggschiff bietet Samsung eben noch unzählige Geräte in verschiedensten Formen in allen Preisklassen an, was bei Apple nicht der Fall ist.

Auf jeden Fall können wir sehen, dass die Verkäufe von Apple zwar nur halb so groß sind wie die von Samsung, dafür aber ca. das doppelte an Profit einspielen. Die Gewinnmarge beim iPhone liegt laut Canaccord Genuity im zweiten Quartal des Jahres bei ca. 43 Prozent. Eine unglaubliche Zahl, wenn man den Wettbewerbsdruck bedenkt, welcher eigentlich vorhanden sein sollte und die Preise drückt.

Info zur Grafik: Bitte stören Sie sich nicht an der Tatsache, dass der aufaddierte Gewinnanteil von Apple und Samsung 108 Prozent ergibt. Das liegt daran, dass zahlreiche Konkurrenten Verluste einfahren, die im Gesamtgewinn berücksichtigt sind.

[asa]B007809C1I[/asa]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt