Folge uns

Android

Bericht: Neue Google-Smartphones sollen keine Nexus-Geräte mehr sein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Schon vor Jahren wurde dieser Schritt immer wieder prophezeit, nun soll tatsächlich das Ende der Nexus-Serie bevorstehen. Android Silver, Google Play Edition, es gab schon einige echte und teilweise nur angedachte Lösungen, die Nexus-Serie über einen längeren Zeitraum abzulösen, um letztlich eine Smartphone-Serie ähnlich dem Apple iPhone an den Start zu bringen. Google will nun den Sprung wagen, die neuen Android-Smartphones*, die man zusammen mit HTC entwickelte, sollen nicht mehr Nexus heißen.

AndroidCentral will das aus diversen Quellen erfahren haben, zudem soll sich nun bestätigen, dass diese neuen Google-Smartphones tatsächlich besondere Funktionen an Bord haben, die sie von Vanilla Android nochmals abheben lassen sollen. Google-Chef Sundar Pichai hatte das bereits vor einiger Zeit angedeutet.

Ebenso ist durch die Leaks bekannt, dass Google zwar weiterhin die „eigenen“ Android-Smartphones nicht komplett selbst baut, dafür aber tatsächlich mehr eigene Ideen für Software und eben auch Hardware-Design einfließen lässt. Zumindest würde ich nicht sofort auf die Idee kommen HTC hätte diese Geräte gestaltet.

Nexus 2016 Leak

Ebenso spricht gegen den Namen Nexus, dass zuletzt immer von einem Google-Branding geredet wurde, also das G für Google auf der Rückseite der Geräte erscheinen soll, dafür aber wohl kein Nexus-Schriftzug mehr. Ob es zugleich auch das Ende für die Nexus-Serie bedeutet, ist aktuell nicht bekannt.

Ebenso soll eine Quelle der Kollegen die Berichte bestätigt haben, dass Google noch dieses Jahr auch eigene Android Wear-Uhren an den Start bringen wird.

[Bilder Androipolice]

2 Kommentare

2 Comments

  1. supraklang

    1. September 2016 at 00:04

    Was heißt das dann für die Community? Wird kein Code mehr für die Google Phones bereitgestellt?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. September 2016 at 08:03

      das lässt sich jetzt noch nicht sagen. denke aber, dass sich daran nichts ändern wird

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt