Regulär sind es in Deutschland bislang noch immer drei Netzbetreiber, denn 1&1 wird erst deutlich später mit einsteigen können. Telefonica, Telekom und Vodafone kämpfen seit jeher um ihren Platz an der Spitze, wobei die Reihenfolge eigentlich seit Jahren immer dieselbe ist. Spannend ist dennoch zu beobachten, wie sich alle drei deutschen Netzbetreiber als Gewinner der letzten Netztests sehen – und wer tatsächlich gewonnen hat.

Telefonica war immer das Schlusslicht, der Ruf der O2-Mutter ist so lala. Sehr günstige Preise, aber dafür das „schlechteste Netz“. Man kann sich dieses Jahr allerdings freuen, das Testergebnis fällt insbesondere bei Connect sehr positiv aus. Erstmals erreicht das O2-Netz die Note „sehr gut“. Alle drei Netzbetreiber haben diese Note erreichen können. Tatsächlich konnte Telefonica bei der Bewertung für Datenverkehr sogar den zweiten Rang gewinnen – 399 zu 398 Punkte (Vodafone).

Telefonica verweist nur auf den Netztest mit besserem Ergebnis

Im Netztest von Chip.de ein anderes Ergebnis, da schlägt Vodafone in dieser Kategorie die Konkurrenz wie gewohnt. Außerdem erreicht das O2-Netz bei diesem Test auch nicht die Note „sehr gut“. Dennoch sei der Drittplatzierte heute in vielen Regionen eine gute Alternative, der Netzausbau von Telefonica sei spürbar vorangekommen. Es ist aber sicherlich kein Zufall, dass man bei Telefonica nur vom besseren Ergebnis berichtet und den Chip-Netztest gar nicht erwähnt.

Connect-Gesamtergebnis:

  1. Telekom – 926 Punkte
  2. Vodafone – 876 Punkte
  3. Telefonica – 852 Punkte

Chip-Gesamtergebnis:

  1. Telekom – 1,28 Gesamtnote
  2. Vodafone – 1,38 Gesamtnote
  3. Telefonica – 1,59 Gesamtnote

Trotzdem muss man mit Rückblick auf das Vorjahr sagen, dass die Luft für Vodafone zunehmend dünner wird. Telefonica hat richtig große Schritte gemacht und liegt zum Teil gleichauf oder sogar vor dem noch insgesamt Zweitplatzierten. Wer unbedingt das beste Netz möchte, für die gesamte Republik betrachtet, muss weiterhin auf Telekom setzen. Auf den beiden hinteren Rängen fällt die Wahl dafür zunehmend schwerer. Für alle gilt: Das Stadt-Land-Gefälle bei der Netzqualität flacht zuletzt stark ab.

via Connect, Chip

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. also bei mir im Landkreis (an der Westküste) hat D2 nicht nur bessere Feldstärken sondern auch fast immer deutlich mehr Datendurchsatz. Ich vermute, die D1-Netze hier sind so langsam überlastet. O2 ist immer noch weit abgeschlagen. Teilweise nur 2G während D1/2 natürlich 4G senden.
    Die Sprachverbindung zu O2 ist aber vorbildlich, wenn denn eine gute Netzverbindung besteht. Ich verstehe auch nicht, warum O2 einige Sendemasten deaktiviert bzw. verkauft hat. Im ländlichen Bereich gibt es Nachholbedarf.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.