Folge uns

Android

Firefox Quantum: Comeback des Browsers, der gegen Chrome verlor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google hat auch den Markt der Browser aufgeräumt, den Internet Explorer, Firefox und Opera in die Schranken verwiesen, nun will Mozilla mit dem Firefox Quantum ein Comeback feiern.

Vor fünf Jahren sah der Markt noch anders aus: Mozilla lieferte mit dem Firefox einen sehr beliebten Browser, welcher nur knapp hinter Chrome und dem Internet Explorer lag. Heute laut StatCounter ein anderes Bild, denn der Firefox hat nur noch einen Marktanteil von knapp 6 % übrig. Nun soll ein Neuanfang gelingen, der Firefox Quantum ist aus der Beta raus und feiert damit seinen Marktstart.

Neuer Firefox will mit Speed überzeugen

Verfügbar ist Quantum für die gängigsten Plattformen, also auch Windows und natürlich Android (derzeit noch Beta). Überzeugen will der neue Firefox mit einer grundlegend aufgefrischten Entwicklung, die einen Verdoppelung der Arbeitsgeschwindigkeit mitbringen soll und 30 % weniger Arbeitsspeicher als Chrome benötigen soll. Des Weiteren gibt es den optionalen Schutz vor Tracking, um die Privatsphäre zu schützen.

Ebenso neu und verbessert: Toolbar ist konfigurierbar, Pocket-Empfehlungen, Nachtmodus und andere Funktionen über kostenlose Add-ons.

Kommentare

Beliebt