Folge uns

Smartphone

Für viel Geld: Würdest du ein Jahr auf Smartphones verzichten?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Smartphones Header Re Upload 2018

Heute ist das Smartphone ein essenzieller Bestandteil unseres Lebens, wäre deshalb ein längerer Verzicht überhaupt noch möglich? Diese Frage stellt sich ein Unternehmen, das für ein Experiment reichlich Geld bezahlt. Ein ganzes Jahr verzichten, wäre euch das 100.000 Dollar wert? Als Ersatz gibt es nur ein Feature-Phone aus alten Zeiten, das per SMS und Telefonie erreichbar ist. Für das Internet bleibt nur der PC. Ginge das heute überhaupt noch? Ich glaube schon.

THE WINNER OF THIS CONTEST WILL BE OFFERED THE OPPORTUNITY TO BREAK HIS OR HER SMARTPHONE ADDICTION BY REMAINING FREE OF USE OF ANY SMARTPHONE FOR 365 CONSECUTIVE DAYS.

Wenn ich mir die Aktivitäten vieler Leute angucke, dann hängen sie in Messenger-Apps rum und nutzen „Social Media“. meist als Zeitvertreib, selten weil es einen wichtigen Grund gibt. Vieles ist belanglos, es dient der Belustigung und ist im Grunde verzichtbar. Und auch wenn die Informationsbeschaffung ohne Smartphone wieder eine andere wäre, muss man die heutige Art und Weise hinterfragen. Müssen wir unbedingt alles sofort und jederzeit erfahren?

Wieder auf die wesentlichen Dinge beschränken

Ich könnte auf die meisten Dinge verzichten. Das habe ich streng genommen in den letzten Monaten schon getan, ich nutze Facebook mobil gar nicht mehr und Instagram lediglich für die Stories weniger Personen. Letzteres so unregelmäßig, dass ich die App manchmal tagelang nicht öffne. Selbst die Kommunikation über Messenger-Apps ist bei mir kurz und knapp.

Für mich wäre der größte Verlust Google Maps, wie auch die komfortable Kamera des Smartphones. Zudem ist die Organisation ohne Messenger-Gruppen deutlich schwieriger. Fußball am Sonntag: Soll ich alle 25 Leute einzeln kontaktieren? Komplett verzichtbar wäre für mich die Informationsflut (Beruf ausgenommen). Ich bin heute schon genervt davon, lasse mir keine Nachrichten, „Breaking News“, etc auf meine Geräte pushen. [via]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Andre Schneider

    4. Januar 2019 at 20:20

    Für 100k wäre ich dabei :)

  2. Avatar

    Athori

    5. Januar 2019 at 15:20

    Selbst für 50k würde ich das machen. Kommunikation geht ja per SMS oder Telefon auch daher ist das halb so wild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge