Google setzt gerade für den eigenen Email-Dienst spannende Neuerungen um, damit die Sicherheit für die Anwender erhöht werden kann. Derzeit arbeitet Google bzw. das Gmail-Team an der Einführung einer Verschlüsselung und stellt sie weiteren Nutzern bereit.

Google erweitert Sicherheitsmethoden von Gmail

Es handelt sich um die „clientseitige Verschlüsselung“. Sie sorgt dafür, dass eure Daten bereits vor dem Versand einer Nachricht auf eurem Gerät verschlüsselt werden und daher nur verschlüsselt euer Gerät verlassen. Somit kann nicht einmal mehr Google auf eure Daten zugreifen, obwohl sie über die Google-Server versendet werden. Für ausgewählte Nutzer steht zunächst eine Testversion (Beta) zur Verfügung.

2022 12 19 09 35 47

„Durch die clientseitige Verschlüsselung in Google Mail wird sichergestellt, dass vertrauliche Daten im E-Mail-Text und in Anhängen für Google-Server nicht entzifferbar sind. Kunden behalten die Kontrolle über Verschlüsselungsschlüssel und den Identitätsdienst für den Zugriff auf diese Schlüssel.“

Zunächst steht das neue Feature allerdings nur Unternehmenskunden als Test zur Verfügung. Wir rechnen allerdings schon damit, dass diese Neuerung irgendwann für alle Workspace-Nutzer ausgerollt wird. Vermutlich dann, wenn Google die jetzt gestartete Beta-Testphase abgeschlossen hat.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Die angebliche Erklärung von Google ist ziemlicher Unfug, aber lasst euch das von einem Kryptoprof erläutern – mir zu blöd.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert