Google kickt beliebten UC Browser aus dem Play Store

Google Play Store Apps Header

Laut StatCounter ist der UC Browser ein unfassbar beliebter Browser, den Google da jetzt kurzerhand aus dem Google Play Store entfernt hat.

Und zwar kann der UC Browser laut besagter Statistik einen Marktanteil von fast 8 % aufweisen, stärker als Firefox, Opera und Edge / Internet Explorer. Über die Gründe für den Rauswurf des Browsers, der wohl allein im Play Store bereits über 500 Millionen Installationen zählen konnte, lässt sich zum Teil nur spekulieren. Es gab aber schon diverse kleinere Skandälchen in den vergangenen Monaten, was Google eventuell zur heutigen Entscheidung trieb.

Zwei potenzielle Gründe, warum der UC Browser nun aus dem Google Play Store flog: Zu aggressive Werbung mit Malware oder auch das Weiterleiten von Nutzerdaten in Richtung China. Google selbst hält sich bei solchen Aktionen immer bedeckt, man nennt keine Gründe. Auch wissen wir nicht, ob Google vorher mit den Entwicklern in Kontakt stand oder so richtig eiskalt war.

Bann wohl nur von kurzer Dauer

Aus vermeintlich internen Kreisen heißt es aber, der Bann aus dem Play Store wäre nur temporär und war wohl sogar angekündigt. Man hat es wohl damit übertrieben, den Browser aggressiv zu promoten und das gefiel Google nicht. [via reddit]