Folge uns

Android

Google Play Store: So gelangen App-Updates jetzt schneller auf die Geräte der Nutzer

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Play Store Header 2019 1500px

Früher mussten Android-Apps komplett aktualisiert werden, später ging das in einzelnen Paketen und jetzt hat Google eine weitere Neuerung für den Google Play Store und die zahlreichen App-Entwickler parat. Für alle Entwickler verfügbar wird nun ein System, um Apps sogar während der Benutzung aktualisieren zu können. Im Beispiel ein geöffnetes Spiel, welches auf das verfügbare Immediate-Update hinweist, das automatisch im Hintergrund heruntergeladen und installiert werden kann.

„Während unseres Early-Access-Programms verwendeten viele Entwickler unsere API, um einen optimierten Upgrade-Flow zu erstellen, was zu einer durchschnittlichen Akzeptanzrate von etwa 50% führte.“

Mit dieser Neuerung bekommen die App-Entwickler kleine und womöglich wichtige Updates schneller sowie direkter an die Nutzer ihrer Apps. Ich kenne da zum Beispiel genügend Leute, die App-Updates über den Play Store nur sehr selten installieren, also auch die automatische Update-Funktion nicht nutzen.

App-Entwickler haben deshalb Google gebeten weitere Lösungen zu entwickeln, um Updates noch direkter an die Nutzer zu bekommen. Nun wird es spannend zu sehen sein, wie viele Entwickler davon auch wirklich Gebrauch machen.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge