Folge uns

Android

Honor Magic vorgestellt, kommt mit sehr spannendem Design

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Honor Magic

Huawei will mit dem Honor Magic nochmal voll angreifen, das brandneue Android-Smartphone kann unter anderem mit einem spannenden Design überzeugen. Optisch ist das Honor Magic auf jeden Fall ein Hingucker, gerade die Frontseite wirkt zumindest auf Pressebildern schon sehr interessant, alles ist irgendwie sehr rund und wirkt auf mich insgesamt recht „weich“. Metall und Glas scheinen die Materialien der Wahl zu sein.

Honor Magic

Gesten, smarte Software

Huawei will allerdings auch mit einer besonderen Steuerung glänzen, in der hauptsächlich Gesten zum Einsatz kommen. Einfach das Smartphone in die Hosentasche stecken, schon sperrt es sich, die umgekehrte Reihenfolge wird vermutlich auch funktionieren. Ebenso soll das Gerät erkennen können, welche Person das Smartphone gerade in die Hand nimmt. Ist es nicht der Besitzer des Gerätes, werden private Nachrichten ausgeblendet.

Huawei bietet einen Mix aus neuen Gesten und schon längst vorhandenen Funktionen. Automatisch erkennt das Honor Magic, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid und wechselt in den Fahrmodus, was wir so ähnlich bereits von Google Maps kennen. Ihr seid auf dem Weg zum Theater? Das Honor Magic wird euch automatisch die gebuchten Tickets anzeigen, kennen wir ja auch von den Google-Apps.

Außen hui, innen wie überall

Smarte Funktionen, die teilweise keineswegs neu sind, viele Dinge gibt es so oder so ähnlich mindestens mal mit bei den Google-Diensten und auch diverse Gesten für die Steuerung des Smartphones* sind keine Weltneuheit. Eher interessant finde ich da die Hardware. Eine doppelte Glasbeschichtung soll helfen das Display leichter ablesbar zu machen, Licht und Reflexionen sollen besser unterdrückt werden, damit der Nutzer auf dem 5,06″ QHD AMOLED-Panel alles besser ablesen kann.

Huawei will zudem mit einem neuen Home-Button andere Tasten überflüssig machen, mit einer Wischgeste springt der Nutzer in den Menüs zurück und ein doppeltes Tippen öffnet die App-Übersicht. Damit soll die Navigation Bar von Android in der Software entfallen, wodurch mehr Displayfläche zur Nutzung bleibt. Selbstverständlich ist der Home-Button auch ein Fingerabdrucksensor.

Abgesehen vom Design des Gehäuses ist die restliche Hardware nicht weiter der Rede wert, unter der Haube kommt ein Kirin 950 zum Einsatz, es gibt 4 GB RAM, 64 GB Datenspeicher, eine 12 MP Dual-Kamera hinten und eine Frontkamera mit 8 MP, der Akku hat 2900 mAh und ist in 10 min bis zu 40 % vollgeladen, gefunkt wird über WiFi ac, Bluetooth 4.2, LTE und GPS, zudem steckt alles in einem 7,8 mm Gehäuse mit einem Gewicht von 145 g.

Marktstart in Deutschland? Wissen wir nicht, vorerst wurde das Gerät nur in China vorgestellt.

Honor Magic

[via Androidauthority, YouTube]

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. hans

    16. Dezember 2016 at 11:13

    QHD? und nur Kruilin 950? und das be

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      16. Dezember 2016 at 11:25

      Wat?

    • hans

      16. Dezember 2016 at 12:10

      und das bei gerade mal 2900 mAh Akku

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      16. Dezember 2016 at 13:51

      naja, fast 3000 mAh ist bei 5″ ziemlich Standard inzwischen, QHD ist auch nicht mehr schlimm wie früher im Verbrauch

  2. Mcfire0802

    16. Dezember 2016 at 21:43

    Da es die hervorgehoben Dienste durch Google ja hierzulande schon gibt gehe ich mal davon aus dass es wohl eher China only sein wird wo ja keine Google Dienste genutzt werden. Ist ja nicht das erste China only Honor. (Honor V8, Honor Note….)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.