Folge uns

News

Lässt sich ausprobieren: KI aus der Schweiz macht Smartphone-Fotos besser

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WESPE ist ein neues Projekt aus der Schweiz, das Fotos vom Smartphone mit künstlicher Intelligenz besser machen möchte. 

Die Macher des Projekts hauen mächtig auf den Schlamm, ihre künstliche Intelligenz soll die in beschränkter Qualität geschossenen Smartphone-Fotos in wesentlich bessere Aufnahmen „umwandeln“ können. Um am Ende sollen Fotos bei rauskommen, die die Qualität von DSLR-Kameras zumindest simulieren können sollen. Wie so oft üblich, kommen auch hier lernfähige Netzwerke zum Einsatz. Oder kurz gesagt: Künstliche Intelligenz.

KI kann selbst probiert werden

Auf der Webseite der ETH Zürich findet man nicht nur zahlreiche Beispiele verschiedener Smartphone-Kameras, sondern kann die KI auch theoretisch selbst testen. Letzteres will bei mir noch nicht so richtig funktionieren. Wer mehr über die Details wissen will, findet für WESPE (Weakly Supervised Photo Enhancer for Digital Cameras) hier ein PDF.

Ich bin allerdings nicht so richtig überzeugt, viele bearbeitete Fotos sehen meines Erachtens nur heller, allerdings deshalb nicht wirklich „besser“ aus. Hier spricht aber auch ein Laie, der Fotos immer im Automatik-Modus schießt. [via Reddit]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt