LG hat mit dem X4+ ein neues Smartphone vorgestellt, das militärischen Standards entspricht. Doch ist das Einsteigersmartphone nicht nur nach MIL-STD 810G getestet und somit noch besser geschützt, als man es vom IP-Schutzgrad kennt, sondern bringt eine bunte Mischung an Features mit. Einerseits ist die Hardware des 5,3-Zöllers mit HD-Auflösung nämlich nicht gerade die beste, andererseits verbaut man Hifi-Sound dank Digital-Analog-Wandler.

Angetrieben wird der Panzer im Hosentaschenformat von einem Qualcomm Snapdragon 425 mit vier Kernen bei bis zu 1,4 GHz, also der absoluten Kellerklasse des Halbleiterherstellers, und 2 GB RAM. Der interne Speicher fasst immerhin 32 GB und kann per microSD erweitert werden. Die Kamera auf der Rückseite knipst mit 13 MP, die auf der Front mit 5 MP, also absoluter Chinaphone-Durchschnitt. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh und sollte angesichts der nicht so ressourcenhungrigen Specs eine ganze Weile durchhalten. Als Betriebssystemversion ist Android 7.0 Nougat vorinstalliert.

Leider kommt das LG X4+ vorerst nicht in Deutschland, sondern nur in der Heimat Korea zu einem Preis von umgerechnet 230 Euro auf den Markt. Ähnlich robuste Alternativen gibt es aber auch hierzulande, zum Beispiel die „Active“- oder „Xcover“-Reihen von Samsung. Würdet ihr bei dem X4+ zuschlagen? [via fonearena]

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.