Ist das schon eine besondere Art und Weise, wie man alte Hardware recyclen kann? Jedenfalls hat man sich das bei Mercedes Benz gedacht, die in ihrem brandneuen EQS ein kleines Gimmick versteckt haben. Als sei ein Tablet im mittleren Sitz im Fond nicht schon verrückt genug, benutzt Mercedes hierfür bislang uralte Hardware. Es ist sogar uns bekannte Hardware, wie ein äußerst populärer Tech-YouTuber in seinem Video verraten hat.

Samsung-Tablet im Benz: Ist das nun eine negative oder positive Überraschung?

Tatsächlich steckt in dieser „S-Klasse der Zukunft“ ein Android-Tablet, das bereits über sieben Jahre auf dem Buckel hat. Im Vorserienmodell des EQS setzt Mercedes auf das Galaxy Tab 4 von Samsung, welches offiziell in 2014 vorgestellt wurde. Dieses Gerät ist aufseiten der Software natürlich hemmungslos veraltet, während die Hardware für die von Mercedes vorgesehenen Anwendungszwecke vielleicht noch ausreicht.

Bild: MKBHD

Abseits aller Witze darüber, dass Mercedes hier ein uraltes Tablet integriert und damit vielleicht irgendwie nicht so richtig die Erwartungen an ein Fahrzeug im Wert von über 100.000 Euro erfüllt. Ist das nicht trotzdem eine gute Idee? Also insofern mehr Tablets vorhanden sind als Mercedes den EQS verkaufen möchte. Ist das nicht sogar ziemlich genial, diese nach wie vor ausreichende Hardware wiederzuverwenden, statt sie zu verschrotten?

Ich finde diese Idee ziemlich gut. Auch wenn ich mich frage, wo diese Tablets die letzten Jahre rumgelegen haben und warum möglicherweise noch genügend neue Exemplare verfügbar sind, die Mercedes für seine elektrische S-Klasse verwenden kann. Auch dieser Wiederverwendung kann ein Baustein sein, die Mobilität grüner zu machen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Hallo,
    Bitte, bitte nicht solche Überschriften Verwenden.
    „Ihr ahnt nicht, in welchem neuen Luxusprodukt uralte Samsung-Tablets versteckt sind“
    „Dieser Wear OS-Klon wird gerade von der Presse vernichtet“
    usw.
    Da rollen sich einem doch die Zehennägel auf.
    Die Beiträge von Smartdroid sind doch gut, da muss man doch nich auf solche Überschriften zurückgreifen.

  2. Zweischneidiges Schwert: wenn man mit dem Slogan „Das Beste oder nichts“ wirbt und Kunden da evtl etwas anderes erwarten. Auf der anderen Seite ist es gut für die Umwelt.

    Interessant wäre daher auch, in wie weit das Tablet sich mit dem OS von Mercedes verzahnt ist oder ob das gesamte OS sogar auf Android basiert…

  3. Auch bekannt unter dem Namen Touchcommand aus dem BMW 7er. Bewährtes einfach wiederverwendet. :)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.