Folge uns

Android

Nokia-Smartphones: Premium in allen Preiskategorien

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Der Countdown läuft, in ein paar Monaten kommen neue Nokia-Smartphones mit Android an den Start und die sollen durch alle Preiskategorien hinweg Premium sein. Derzeit tingeln die Nokia-Vorstände von einem Interview zum nächsten und verraten überall ein paar andere Details zu den kommenden Smartphones, neue Infos bzw. interessante Aussagen gab es nun auch im Interview von HMD-CEO Arto Nummela mit der Economic Times aus Indien.

Interessant ist schonmal, dass Nokia bzw. HMD direkt global agieren will und die eigenen Smartphones* daher wohl auch in Europa bzw. Deutschland anbieten wird. Und Nokia wird nicht nur im unteren Preissegment aktiv sein, denn Nummela spricht im Interview von sämtlichen Preiskategorien.

Aber eine Gemeinsamkeit soll es geben, denn egal ob ein Smartphone etwas teurer oder doch sehr günstig ist, es wird gern das Wort Premium. Damit möchte man sich von der grauen Masse abheben, wie auch im Verhältnis von Preis zu Spezifikationen, ohne dabei aber mit Gigahertz und Megapixel um sich zu werfen.

Generell klingt das Vorhaben ganz vernünftig, auch wenn Nokia nicht mehr ganz so wie früher werden wird, scheint man sich zu bemühen an alte Tage anzuknüpfen. Das wurde ja bereits versprochen.

[via WinFuture]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. CarFreiTag

    7. Dezember 2016 at 10:46

    Premium wäre, wenn Nokia dann für die Phones 5 Jahre Software-Support bieten würde.

    • Esteban Rolltgern

      7. Dezember 2016 at 22:40

      Dann bleibt Nokia nur die Entwicklung eigener SoCs. Qualcomm, Mediathek usw. supporten alle nicht länger als 2 Jahre mit Treibern. Ich würde es mir wünschen, denn dann wird mein nächstes Gerät nochmal ein Androide, aber wenn nicht, dann geht’s wieder zurück zu Apple. Denn für mehr als 500€ gibt es kein Android mehr für mich und das Ende der Nexus Reihe ist für mich ein Grund genug auf Android zu verzichten… Das Pixel ist mir einfach zu teuer und ich glaube auch Nokia wird sich nicht sonderlich vom Rest der Android Konkurrenz unterscheiden können. Schade eigentlich

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. Dezember 2016 at 08:32

      das mit den Treiber liegt weniger an Qualcomm, mehr an den Herstellern und auch an Google. Sieht man ja bei den Pixel-Geräten, noch immer kommt beispielsweise ein recht alter Linux-Kernel zum Einsatz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.