OxygenOS 4.0.1 wird für OnePlus 3/3T verteilt

Nur eine Woche nach der Verteilung des OxygenOS 4.0 für die OnePlus 3-Smartphones muss der Hersteller direkt mit einem Bugfix-Update nachlegen. Oh Wunder, die Firmware vom 31. Dezember war möglicherweise noch nicht ganz so, wie sie letztlich sein sollte, auch weil sich OnePlus einen Zeitplan auferlegt hatte und diesen unbedingt erfüllen wollte. Sieht man auch ohne Bugs, zum Beispiel sind Teile des Systems nicht richtig oder gar nicht in Deutsch übersetzt.

Wiederum konnte ich persönlich keine schwerwiegenden Fehler feststellen, die unbedingt durch das neue Update auf OxygenOS 4.0.1 behoben werden müssen. Dieses wird jetzt nämlich verteilt, der Download ist allerdings nur knapp über 30 MB groß. Aktualisiert hat man diverse APNs, der Näherungssensor hat bei Telefonaten nicht immer korrekt funktioniert und die allgemeine Systemstabilität soll jetzt auch besser sein.

Inzwischen sollte das besagte OTA-Update auf euren Geräten ankommen, bei mir war es nun bereits direkt verfügbar.

  • Zickenbändiger

    Scheint ja nichts dramatisches zu sein. Da haben sich andere
    Hersteller schon größere Patzer erlaubt. Ich habe eine Custom-ROM mit 7.1.1
    drauf, läuft perfekt :-)

    • Ja, große Fehler scheint es nicht zu geben, ist ja auch gut so :)

  • ZarSti

    Habe das OnePlus 3T seit 5 Tagen und gestern auf OxygenOS 4.0.1 aktualisiert. Lief vorher extrem flüssig und stabil und jetzt nicht anders – wie merkt man ob ein stabiles System noch stabiler läuft? :D

    • Es werden Fehler ausgemerzt, die nicht unbedingt bei jedem Nutzer vorhanden sein gewesen müssen bzw spürbar waren