Pebble unterstützt Smartstrap-Projekte finanziell

Habt ihr euch schon mal mit den neuen Smartstraps der Pebble Time beschäftigt? Nein? Solltet ihr aber dringend tun, denn das nach wie vor wohl als Start-Up zu bezeichnende Unternehmen hatte damit wohl die coolste Idee aller Smartwatch-Hersteller. Smartstraps sind Armbänder für die Pebble Time, die mit Technologie befüllt sind. Sie werden nicht nur mechanisch mit der Uhr verbunden, sondern eben auch digital.

pebble time smartstrap

So können wir bei der Pebble Time fröhlich unsere Armbänder wechseln. Gehts zum Sport? Dann mache ich mir das Armband mit GPS ran. Wird der Akku der Pebble alle und keine Zeit diesen aufzuladen? Dann mache ich mir schnell das Armband mit integriertem Akku ran.

Pebble findet die eigene Idee nicht nur selbst sehr gut, sondern wird die besten Smartstrap-Ideen nun finanziell fördern. Das ist dem Start-Up auch recht problemlos möglich, hat man doch selbst über Crowdfunding so viel Geld eingesammelt, dass man gar nicht weiß wohin damit.

(via Connectedly)

  • chris

    „hat man doch selbst über Crowdfunding so viel Geld eingesammelt, dass man gar nicht weiß wohin damit“
    Ich hoffe doch das Geld geht in die Produktion der Uhren. Normal im Geschäft gekaufte Uhren müssen ja auch produziert und finanziert werden….

    • Ja, ist schon klar. Aber wenn beispielsweise die 16-fache Summe eingenommen wird, von der eigentlich angepeilten Summe, ist der Verwendungszweck natürlich besonders interessant.