ASUS hat sein neues Gaming-Smartphone der ROG-Serie jetzt offiziell vorgestellt, es hat sogar einen übertakteten Prozessor. Unter der Haube wurde zwar der bekannte Snapdragon 845 verbaut, dieser soll laut den Kollegen aber mit 2,96 satt 2,8 Gigahertz getaktet sein. In Smartphones ist das nicht unbedingt üblich. Arbeitsspeicher gibt es mit acht Gigabyte RAM natürlich unfassbar viel, auch […]

ASUS hat sein neues Gaming-Smartphone der ROG-Serie jetzt offiziell vorgestellt, es hat sogar einen übertakteten Prozessor. Unter der Haube wurde zwar der bekannte Snapdragon 845 verbaut, dieser soll laut den Kollegen aber mit 2,96 satt 2,8 Gigahertz getaktet sein. In Smartphones ist das nicht unbedingt üblich. Arbeitsspeicher gibt es mit acht Gigabyte RAM natürlich unfassbar viel, auch das verbaute 6 Zoll AMOLED-Display mit 90 Hertz Bildrate und einer Millisekunde Verzögerung, weiß auf dem Datenblatt zu beeindrucken.

ASUS hat einige Besonderheiten am Start auch in Form von Zubehör, wie zum Beispiel das TwinView Dock. Damit kann das Gerät mit einem zweiten Display erweitert werden, zudem gibt es Tasten zur Steuerung der Spiele. Eine weitere Dockingstation macht das Smartphone zum PC, es gibt einen Controller-Zusatz und per WiGig bringt ihr das Bild drahtlos in Echtzeit auf euren TV.

Optisch will das ROG Phone auch unbedingt auffallen, an der Rückseite zum Beispiel mit einem LED-Logo und einem nicht weniger besonderem Design. Ein optionaler AeroActive Cooler hält dieses Android-Smartphone übrigens in längeren Gaming-Sessions kühl, dafür hat dieses Zubehör eine Lüfter integriert. Auffällig ist zu guter Letzt, dass es an der Seite zusätzliche USB-Ports mit 3.1 Standard gibt.

Wann und ob das ROG Smartphone mit Frontlautsprecher und 4000 Milliamperestunden Akku auch nach Deutschland kommt, ist zum Zeitpunkt des Artikels ein noch unbekanntes Detail.

Hands-on-Video

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.