Folge uns

Allgemein

Schneller Login mit Facebook nach wie vor beliebt, Google holt aber auf

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In den letzten Jahren hat sich schnell durchsetzen können, dass man sich mittels der Accounts von den beliebten sozialen Netzwerken auch bei sämtlichen anderen Diensten anmelden kann. Dafür gibt es Schnittstellen, die von Entwicklern angezapft werden können. Das bietet mehrere Vorteile und ist schon fast eine Win-Win-Situation. Das Erstellen eines Accounts in einem für mich neuen Netzwerk ist so recht einfach und schnell gemacht, zudem können diese Netzwerke davon profitieren, dass die Nutzer möglicherweise das Posten von Inhalten via Facebook, Twitter und Co. erlauben.

q1-2013-social-login-trend

So logge ich mich also mit meinem Facebook-Account bei IMDb ein und lasse zugleich zu, dass automatisch meine Film-Checkins und Bewertungen über meinen Facebook-Account gepostet werden. IMDb erhascht sich so ein paar zusätzliche Links, Aufmerksamkeit bei meinen Kontakten und das Anmelden bei diesem Service hat mich nur einen Klick gekostet, anstatt eMail, Passwort, Name usw. manuell wieder eingeben zu müssen. Das ist übrigens auch bei uns im Kommentarsystem möglich.

Bisher war Facebook die Nummer 1 für diese schnellen Logins, doch seit Ende des letzten Jahres wechseln die Nutzer mehr und mehr wieder zu Google bzw. Google+. Offenbar hat der Suchmaschinenriese wieder ein höheres Vertrauen als das blaue Netzwerk erlangen können, welches nach wie vor das mit Abstand stärkste Social Network ist.

Nutzt ihr derartige Login-Möglichkeiten oder erstellt ihr immer manuell neue Accounts bei euch neuen Diensten?

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Tech Crunch Quelle Janrain)

Kommentare

Beliebt