Folge uns

News

Sharp zeigt Smartphone-Display mit zwei runden Ecken (Hot!)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Sharp zeigt ein neues Display für Smartphones, das über zwei runde Ecken verfügt und möglicherweise sehr interessante Geräte ermöglicht. Sharp mag in Europa nicht mit eigenen Smartphones auffallen, beliefert allerdings einige Hersteller mit den eigenen Displays. Umso interessanter ist das neue Konzept Corner R, das Sharp nun erstmals zeigte. Die eingesetzte Technologie ermöglicht Displays in ihrer Form freier als bisher gestalten zu können.

Gezeigt wird hier ein 5,2″ Modul mit Full HD-Auflösung, also durchaus für heutige Smartphones geeignet. Natürlich braucht es aber dann auch die passende Software, wird Android doch bislang eckig dargestellt. Es bräuchte hier also Anpassungen, die Google fest in Android integrieren sollte, wenn derartige Displays denn wirklich irgendwann in Smartphones verbaut werden.

2016-10-10-10_41_17

Runde Displays gibt es bislang nur in Smartwatches*, so richtig ist Android Wear dafür aber auch nicht angepasst.

Ziemlich cool, aktuell aber eben nur ein Showfloor-Konzept und kein finales Produkt. Ob sich das je ändern wird, sollten wir daher abwarten. Bleibt ja eh nichts anderes übrig, ich mach schon mal den Tee warm.

[Quelle The Verge]

8 Kommentare

8 Comments

  1. Mark-Ingo Thielgen

    11. Oktober 2016 at 08:19

    Na dann warten wir mal aufs iPhone 8. Schließlich beliefert Sharp Apple schon seit Jahren mit Displays.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass solch eine Technik problemlos und schnell von Android unterstützt werden wird.

    • Patrick Bäder

      11. Oktober 2016 at 10:56

      Auf dem Gerät von Sharp läuft Android.

      In wie weit die abgerundeten Kanten nun von den App´s unterstützt werden ist natürlich eine andere Sache, da hast du wohl Recht.

      Sharp wird es wohl erstmal mit dem Launcher „gelöst“ haben.

      Aber warum auf´s iPhone 8 warten ? Dieses wird nie und nimmer solch ein Display nutzen. Außerdem soll Apple doch eventuell beim iPhone 8 schon auf Oled Display´s von Samsung welchseln oder ?

      • Mark-Ingo Thielgen

        12. Oktober 2016 at 19:16

        Auf dem Gerät mag Android laufen, aber ich wette mal, dass dies von Sharp mächtig modifiziert wurde. Und: Neben den Apps muss auch das OS ein solches Display „von Haus aus“ unterstützen. So weit ist Google aber noch lange nicht.

        Wenn man den aktuellen Gerüchten zum iPhone 8 trauen kann, dann wird Apple wohl ein Gerät präsentieren, dessen gesamte Frontfläche Display sein wird. Kaum vorstellbar, dass Apple dieses Gerät plötzlich rechteckig und ohne abgerundete Ecken Entwerfen wird.

      • Patrick Bäder

        14. Oktober 2016 at 12:22

        Der nicht sichtbare Bereich an den Ecken wird wohl einfach vom Betriebssystem ausgeblendet bzw. vom Display nicht dargestellt. Die oberen Anzeigen per Update etwas mehr in Richtung Mitte versetzt und fertig.

        Das wäre wohl zumindest der einfachste Weg damit auch nicht alle Apps einzeln angepasst werden müssen ;)

        Selbst Apple würde das wohl nicht viel anders machen da selbst beim Release des iPhone 8 welches eventuell vieleicht solch ein Display haben sollte deren meisten Geräte schließlich immer noch ein normales bzw. eckiges Display besitzen.

        Ich glaube aber auch nicht das das iPhone 8 solch ein Display besitzen wird. Aber wir werden es sehen ;)

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      11. Oktober 2016 at 11:08

      vermutlich wäre das einem Hersteller sogar egal, wie die Software dann aussieht :D

  2. Patrick Bäder

    11. Oktober 2016 at 10:50

    Das sieht ja mal richtig fein aus :)

    Goilomat :D

  3. h.k

    11. Oktober 2016 at 11:37

    ich empfehle die app „Roundr“ – ist ganz cool kann man sich die ecken künstlich runden – also 4eckiges display mit runden kanten (wird schwarz dargestellt) … finde ihc persönlich angenehm :) ist runder eben :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt