Folge uns

Android

Sony beginnt mit der Nougat-Auslieferung, zuerst beim Xperia X Performance [UPDATE]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

xperia-x-sony-concept

Besitzer aktueller Sony-Smartphones werden sich über diese Nachricht freuen können, der japanische Hersteller beginnt mit der Auslieferung der Firmware-Updates mit Android 7 Nougat an Bord. Sony gehört meist zu den Herstellern, welche auch die meisten Geräte beliefern, wenngleich die Z3-Serie beim Update auf Android 7 leider fast komplett hinten runterfällt. Die zu beliefernden Geräte fangen mit dem Xperia Z3+ an, wie wir bereits berichteten.

Nun beginnt der offizielle Rollout. Sony beliefert zunächst das Xperia X Performance, erst vor ziemlich genau einem Monat hatte man mit der Beta für das X Performance begonnen. Es war also durchaus klar, dass dieses Smartphone auch zuerst beliefert wird, obwohl es mit dem XZ bereits ein neueres Flaggschiff gibt.

Wie dem auch sei, zuerst gab es Nutzer aus Russland und Thailand, die die finale Firmware auf ihrem Xperia X Performance erhalten haben, die FTF-Dateien stehen bereits zum Download bereit, für uns in Deutschland heißt es aber noch ein wenig Geduld bewahren.

UPDATE: Und nun landet die neue Firmware auch auf dem Xperia XZ, wie ich aufgrund der recht gleichen Bauteile vermutete.

Da ein Xperia XZ fast identisch dem X Performance ausgestattet ist, wird das neuere Flaggschiff wohl kaum viel länger auf die Firmware warten müssen. Auch bei den Geräten X und X compact hat Sony relativ wenig Arbeit, auch hier steckt jeweils der gleiche SoC unter der Haube.

Was ist neu ab Android 7? Der Doze-Mode verbessert nun die Akkulaufzeit immer im Standby, auch wenn das Gerät in Bewegung ist. Des Weiteren gibt es Multi Window zur Anzeige zweier Apps gleichzeitig, die Benachrichtigungen können nun Direktantworten, es gibt eine Datenkomprimierung für das mobile Internet und noch vieles mehr.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.