Folge uns

News

„The Grand Tour“: Stars in zweiter Staffel dabei, „The Hoff“ macht den Anfang

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

„The Grand Tour“ knüpft an den indirekten Nachfolger „Top Gear“ an, in der zweiten Staffel sollen Prominente mehr als nur einen kurzen Auftritt haben. Es gibt wieder eine Teststrecke, auf der es um die beste Zeit geht.

Diesmal aber wohl im Kampf gegeneinander. Zwei Prominente sind direkt in der ersten Folge der zweiten Staffel dabei, mit David Hasselhoff sicherlich einer der bekanntesten Promis der letzten 30 Jahre weltweit. In jeder Woche sollen nun zwei Prominente im direkten Kampf auf der Strecke gegeneinander antreten, heißt es in der neusten Pressemitteilung. Den Anfang in der ersten Folge macht neben „The Hoff“ auch noch Ricky Wilson von „The Voice“ aus Großbritannien.

Starten wird „The Grand Tour“ mit der zweiten Staffel ab dem 8. Dezember 2017. Dann wird es jede Woche eine neue Folge geben. Man muss nicht mal Fan von Autos sein, um diese Sendung zu mögen. Viel Komik und anderer Quatsch sorgen dafür, dass die drei Jungs vom ehemaligen „Top Gear“ mehr als nur eine Auto-Sendung bieten.

Auch in der zweiten Staffel begrüßt The Grand Tour wieder berühmte Gäste – und dieses Mal sterben sie auch nicht! Jede Woche treten zwei Celebrities im brandneuen „Celebrity Face Off” gegeneinander an. Alle sind auf irgendeine ungewöhnliche Art und Weise miteinander verbunden. Ziel ist es, herauszufinden, wer auf der neuen Strecke der schnellste ist. Zu den Stars in der neuen Staffel zählen Luke Evans, Kiefer Sutherland, Hugh Bonneville, Kevin Pietersen, Dominic Cooper, Dynamo, Rory Mcllroy, Michael Ball, Alfie Boe und viele mehr…

„The Grand Tour“ läuft bei Prime-Mitgliedern kostenlos über den Bildschirm. Wer das noch nicht ist, kann die erste 30 Tage kostenlos testen.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt