Folge uns

Marktgeschehen

Windows Phone mit Aufwärtstrend in den USA – ist Nokias Notfallplan dennoch Android?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

2012_07_04_WindowsMobile

Im Oktober 2010 hatte Microsoft das neue mobile Betriebssystem Windows Phone eingeführt, welches sich spürbar vom damaligen Windows Mobile abhebt und damit auch an sich gar nichts mehr zu tun hatte. Dennoch konnte der Abwärtstrend der letzten Jahre nicht gestoppt werden und so sackten auf quasi allen Märkten weiterhin die Marktanteile von Microsoft im Smartphone-Segment weiter und weiter nach unten. Kein gutes Omen für Nokia, die selbst den Boden unter den Füßen verlieren und mit eigenen Mitteln sich nicht retten konnten, weshalb man auf eine große Partnerschaft mit einem externen Konzern setzen musste. Man entschied sich gegen Google mit Android und für Microsoft mit Windows Phone, was nicht zuletzt auch am Nokia-Chef Stephen Elop lag, der zuvor für Microsoft tätig war.

Es war eine Partnerschaft geboren, die sicherlich mehr von Microsoft bestimmt wird, da sie auch von Microsoft finanziert wird. Sollte Windows Phone scheitern, dann hat Microsoft eben mächtig viel Geld aus dem Fenster geschmissen, wird es aber überleben, für Nokia wiederum wäre es der endgültige Tod. Mit diesem Abgrund vor Augen kämpft man nun seit Monaten ums Überleben und erstmals gibt es einen kleinen Aufwärtstrend in den USA. Denn laut neuen ComScore-Zahlen konnte man den extremen Abwärtstrend zu Beginn des Jahres abfangen und sich langsam vorerst stabilisieren.

Doch die Krise ist natürlich noch lang nicht überstanden, da es für Nokia mehr braucht als nur 4 Prozent Marktanteile mit Windows Phone, um in Zukunft überleben zu können. Doch sollte Windows Phone nicht den benötigten und erwünschten Erfolg einfahren, muss man entweder aufgeben oder auf einen Notfallplan zurückgreifen, welcher laut Vorstandsmitglied Risto Siilasmaa vorhanden ist. Er glaube zwar an die aktuell gefahrene Strategie, doch es gäbe noch einen Plan in der Hinterhand, sofern tatsächlich alles schief läuft, in welchem übrigens Symbian aber keine Rolle spielen wird.

Und auch wenn Android natürlich nicht automatisch auch ein Garant für hohe Umsätze und starke Verkäufe ist, so bin ich mir ziemlich sicher, dass der grüne Roboter bei Nokia im äußersten Notfall noch zum Einsatz kommen würde. Mindestens bis Ende des Jahres wird es spannend, wenn dann das neue stärker überarbeitete Windows Phone 8 kommt, was unter anderem höhere Auflösungen und Multi-Core-Prozessoren unterstützt. [via, quelle, bild] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt