Der chinesische Gadget-Hersteller Xiaomi hat zu Beginn der letzten Juliwoche tatsächlich diverse Gadgets abseits der eigenen Android-Smartphones vorgestellt. Es gab eine ganze Reihe an neuen Produkten für das smarte Leben. Aber deutsche Kunden werden zunächst davon nicht voll profitieren können. Tatsächlich kommen zunächst nur drei Produkte zu uns. Eine smarte Heißluftfritteuse, ein Wlan-Router und ein Monitor.

Noch nicht auf der Liste der in Deutschland verfügbaren Produkte ist der neue Mi Electric Scooter 3. Der neue Scooter hat ein neues Klappdesign, ist dadurch leichter, hat einen 600 Watt Motor für maximal 25 km/h und 30 km Reichweite, besitzt ein regeneratives Antiblockiersystem und eine neue Doppelscheibenbremse am Hinterrad. Xiaomi hat mit 449 Euro sogar einen Europreis, der aber womöglich erst mal nur für Spanien und andere Märkte gilt.

E-Scooter brauchen behördliche Erlaubnis: KBA könnte für die Verzögerung verantwortlich sein

Elektrische Rolle brauchen in Deutschland eine Freigabe und müssen zugelassen sein. Das ist beim Mi Electric Scooter 3 in dieser Form bislang nicht möglich, weil die maximale Geschwindigkeit in Deutschland auf 20 km/h beschränkt ist. Es könnte daher gut sein, dass Xiaomi noch keine angepasste Variante hat und den deutschen Markt deshalb noch nicht sofort berücksichtigt.

Xiaomi veröffentlicht Info zum deutschen Markt
Xiaomi hat uns leider mitgeteilt (27.07.21), dass ein Deutschlandstart bislang gar nicht auf dem Plan steht. Somit ist nicht das KBA schuld, sondern der Hersteller selbst. Das ist natürlich schade.

Wer nicht illegal unterwegs sein will, wird sich daher eine deutsche Variante des Mi Electric Scooter 3 kaufen wollen und muss deshalb Geduld beweisen. Der deutsche Markt dürfte für Xiaomi allerdings interessant genug sein, um entsprechende Anpassungen für die KBA-Freigabe vorzunehmen. Man bietet ja schon seit einiger Zeit zwei andere Roller hierzulande an.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.