Xiaomi ist immer auf der Jagd nach Besonderheiten, die man in bezahlbare Smartphones für den Massenmarkt stecken kann. Ganz vorn dabei sind neuartige Kamerasensoren. Nun könnte ein Nachfolger für das Mi Note 10 anstehen.

Vor einiger Zeit gab es das Xiaomi Mi Note 10 und das hatte mit fünf Kameras ein ungewöhnlich umfangreiches Paket an der Rückseite zu bieten. Aber auch der 108 Megapixel starke Bildsensor der Hauptkamera war neuartig. Das ist jetzt auch schon wieder über zwei Jahre her. Nun steht angeblich der Nachfolger in den Startlöchern und soll abermals im Bereich der rückseitigen Kamera besonders auffällig sein.

Möchte Xiaomi den nächsten Kamerarekord aufstellen?

Nicht nur bei uns konntet ihr schon lesen, dass Unternehmen an Kameras mit 200 Megapixel entwickelten. Hierzu gehört Omnivision. Das Unternehmen hat einen Kamerasensor vorgestellt, der 200 Megapixel auflöst. Diese Pixel sind nur 0,61 Mikrometer groß und befinden sich auf einem 1/1,28 Zoll Sensor. Da die Pixel „gruppiert“ werden, haben die Fotos 12 Megapixel mit einer Größe von 2,4 Mikrometer.

Die Theorie: Da nun diese neue Art von Kamerasensoren verfügbar ist, könnte Xiaomi auf den Zug aufspringen und erneut einen auf „worlds first“ machen. Das ist durchaus beliebt bei dem chinesischen Hersteller, denn es bringt weltweit beachtete PR. Und das ganz unabhängig davon, ob dieser Kamerasensor überhaupt Sinn ergibt bzw. irgendeinen Fortschritt ermöglicht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.