Zollfrei und versandkostenfrei im EU-Lager von GearBest bestellen!

Mögen es nun Hass-Kommentare oder völlig unpassende Inhalte sein, die automatische Erkennung von zu löschenden Inhalten von Facebook lässt meist zu wünschen übrig und macht die Meldefunktion bislang in vielen Fällen fast komplett überflüssig. Nun soll sich das aber ändern, denn ein Dienstleister mit Sitz in Berlin löscht gegebenenfalls gemeldete Kommentare für und im Facebook. Damit reagiert der Konzern auf die anhaltende Kritik hierzulande und generell in Europa.

Eine sogar dreistellige Zahl von Mitarbeitern, die in den letzten Monaten rekrutiert wurden, prüfen nun für Facebook Inhalte im Netzwerk und löschen diese gegebenenfalls. Tina Kulow von Facebook: „Mit dieser Investition möchte Facebook dafür sorgen, dass Meldungen von Inhalten, die gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstoßen, noch effektiver bearbeitet werden können“.

Wir würden doch sehr begrüßen, wenn sich jetzt endlich etwas tut und Facebook auch für deutsche Nutzer wieder sauberer wird. Was einige Nutzer dort ablassen, ist schon lange nicht mehr mit Meinungsfreiheit zu rechtfertigen. In Berlin sind ebenso Mitarbeiter gefordert, die türkisch, französisch, arabisch oder schwedisch sprechen.

(via SpOn)