Nvidia erklärt die Entstehung von Project Shield

Project Shield Produktbild

Es war die Überraschung und für viele auch das Highlight der vergangenen Consumer Electronis Show in Las Vegas. Gut, die Messe hat auch nicht so wahnsinnig viel coole Dinge zu bieten, denn da waren eigentlich nur ein paar nette Smartphones und das war es dann auch schon. 100 Zoll-Fernseher oder ähnliche Dinge finde ich dann schon gähnend langweilig, denn es sind eben nur Fernseher. Auf jeden Fall hat Nvidia mit dem Project Shield ziemlich überraschen können, denn Spielkonsolen mit Android kommen überhaupt erst so langsam ins Rollen und so richtig hat sich bisher an so ein Projekt noch kein größerer Hersteller getraut. Project Shield war bis dato also völlig unbekannt, was den Überraschungseffekt in Zeiten von “Leaks” schon Monate vor der Präsentation von Geräten besonders verstärkte. Immerhin muss man bedenken, dass es den ersten Prototypen schon zu Beginn des Vorjahres 2012 gab.

Die mobile Spielkonsole mit Tegra 4-Plattform wurde lange Zeit entwickelt und Nvidia erklärt das Entstehen des Gerätes jetzt auch ausführlich in einem Blogbeitrag. Wer sich also dafür interessiert, wie diese Spielkonsole entstanden ist, der wird da sicherlich Spaß an der Geschichte haben.

Irgendwie ist auch lustig, dass sich aus gerechnet Hersteller der berühmten Spielkonsolen Xbox und PlayStation sich zeigen lassen müssen, wie man dieses Thema angehen muss und das ein paar einfache Spiel-Portierungen auf Touchscreen-Geräte längst nicht ausreichend sind.

comments powered by Disqus