Samsung: derzeit keine Full HD-AMOLED-Displays möglich

Galaxy S3 Display-RahmenSamsung ist seit Jahren eigentlich der einzige Hersteller, der zumindest bei seinen High-End-Geräten immer auf die hauseigene AMOLED-Technologie setzt, wenn es um die Displays geht. Das könnte sich aber im nächsten Jahr ändern, wenn der Trend hin zu Full HD-Smartphones geht, denn da hat Samsung derzeit ein Problem. Laut der koreanischen Abteilung von ZDNet ist es dem Hersteller derzeit nämlich noch nicht möglich die Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel auf ein 5 Zoll AMOLED-Panel zu bringen, weshalb wir also Full HD-Smartphones von Samsung im nächsten Jahr mit einem für den Hersteller eher untypischen LCD-Panel bekommen werden.

Full HD-LCDs kann man derzeit bei Samsung also produzieren, diese haben mit 440dpi eine leicht niedrigere Pixeldichte als die Konkurrenz, Sharp kann hier mit 443dpi geringfügig mehr herauskitzeln. Eventuell kann Samsung für 2013 AMOLED-Displays mit Full HD realisieren, was immer noch recht schnell wäre, da die Technologie in Smartphones auch noch nicht allzu lang zum Einsatz kommt und daher immer noch vergleichsweise neu ist.

Ich selbst bin übrigens kein so großer Fan von AMOLED-Displays in Smartphones, ich finde LG liefert mit seinen IPS-Displays die besten Teile am Markt, doch auch andere LCD-Hersteller haben spürbar aufgeholt in Sachen Bild- und Darstellungsqualität. (via)

Wie seht ihr das?

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.