WhatsApp bekommt diverse Neuerungen bei der Verschlüsselung, die veraltete App-Versionen automatisch ausschließen werden. Wer eine veraltete WhatsApp-App auf seinem Smartphone installiert hat, wird bald nicht mehr alle Nachrichten lesen können, welche von einem Kontakt mit aktuellster WhatsApp-Version kommen. Wie man im Backend der WhatsApp-Entwicklung sehen kann, werden bereits entsprechende Meldungen in alle möglichen Sprachen übersetzen.

„Verschlüsselte Nachricht: Deine WhatsApp-Version kann diese Nachricht nicht anzeigen. Aktualisiere WhatsApp auf https://www.whatsapp.com/dl/ , um verschlüsselte Nachrichten in Zukunft sehen zu können.“ – diesen Text findet man im Translate-Bereich von WhatsApp. Über das Aussperren älterer Apps stellt man nicht nur klar, dass Nachrichten verschlüsselt empfangen und versendet werden, sondern überhaupt eine möglichst hohe Verbreitung aktuellerer WhatsApp-Versionen.

Für immer mehr Funktionen benötigt man immer die aktuellste App, wie beispielsweise für die erst kürzlich eingeführte Formatierung von Text. Wer derzeit nicht mit einer aktuellen Beta unterwegs ist, kann den formatierten Text nicht so sehen, wie ich ihn abschicke. Gleiches gilt für den Versand von Dokumenten usw.

(via DroidApp)

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.