Folge uns

Android

Android 5.1.1 für für Smartphones, Tablets und Uhren steht vor der Tür

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 5.0 Lollipop

Erst vor wenigen Tagen war das neue Android 5.1.1 bereits aufgetaucht, jetzt soll es schon in den kommenden Stunden oder wenigen Tagen von Google veröffentlicht werden. Es handelt sich hierbei nicht nur um ein reines Bugfix-Update, auch neue Funktion für Android Wear sollen mit an Bord sein. Die Rede ist hier von einer Gestensteuerung und der Nutzung integrierter WLAN-Module der Uhren, für mehr Eigenständigkeit, um Google Now auch ohne verbundenes Smartphone verwenden zu können.

Die heutigen Infos stammen von Artem, der bei Androidpolice schreibt und zu den sehr gut informierten Kollegen gehört. Sicher werden aber auch wieder Bugs behoben, die bei dem ein oder anderen Nutzer auftreten und die Nutzung von Android 5.1 etwas versaut haben.

Sobald das neue Update offiziell ist, werden wir euch darüber natürlich wieder informieren.

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. mr t

    9. April 2015 at 11:22

    die knallen ein update nach dem anderen raus und die hersteller bringen ihre neuen geräte immer noch mit 4.4.

    • DiDaDo

      9. April 2015 at 12:03

      Und was willst du damit jetzt aussagen? Dass Google mit der Weiterentwicklung Androids warten soll bis jeder Chinahersteller jedes seiner Nischenprodukte aktualisiert hat? Ist ja nicht Googles Problem.
      Kauft euch halt ein nexus!

    • mr t

      9. April 2015 at 12:06

      wenn du richtig gelesen hättest, dann würdest du erkennen dass meine kritik an die gerätehersteller gerichtet ist. allerdings könnte google da durchaus mehr druck ausüben damit neue geräte auch mit aktueller software verkauft werden. schließlich sollte es ja in googles interesse sein die fragmentierung klein zu halten bzw. die aktuelle softwar weit zu verbreiten. und nein, ich kaufe mir kein nexus, mometan kann ich gut mit CM 12.1 leben und wenn windowsphone 10 was wird, dann bin ich eh weg von android.

    • Esteban Rolltgern

      9. April 2015 at 12:11

      Wow, du verstehst es nicht oder? Nexus ist das Nischenprodukt! Google sollte anfangen ihre Politik umzugestalten, in Sinne der Kunden. Hardware sollte ähnlich wie bei Wp lizensiert werden um eine schnelle Versorgung mit Updates zu garantieren und eine Versorgung mit Treibern sicherzustellen. Hersteller UIs, sollten nur noch im Sinne der CM Themes, oder der Launcher zugelassen werden, sodass die Basis unangetastet bleibt. Wer sich nicht an diese Vorgaben hält, der bekommt keine Play-Lizenz, wie z.B. MIUI oder Amazon. Weiterhin decken Nexus-Geräte nur ein kleines Portfolio ab. Ein 6″ Gerät ist nunmal nur für eine sehr kleine Zielgruppe interessant und auch der Preis von 600 Euro macht es uninteressant. Weiterhin wird es nicht über alle Mobilfunkanbieter vertrieben. Alternativ wäre die Möglichkeit Android als rolling Release umzusetzen. Die Fragmentierung ist an sich nicht weiter schlimm, schadet aber dem Image Androids und dem der Hersteller, im Vergleich mit iOS und WP.

    • DiDaDo

      9. April 2015 at 13:13

      Nexus ist das Referenzprodukt. Eine Umgestaltung der Politik wäre dahingehend, dass es nur noch Android auf Nexus gäbe. Gebau das ist doch was die meisten an Android schätzen. Die Produktvielfalt, viele hersteller, viele Optiken, viele Features, für jeden was dabei. Die Kritik hat an die Hersteller zu gehen.

  2. SmartTaur

    9. April 2015 at 11:30

    Wäre dann auch interessant wie sich das aktivierte WLAN-Modul auf die Akkulaufzeit einer Smartwatch auswirkt… :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt