Folge uns

Android

Chrome 30 Beta für Android: webGL immer aktiv, neue Gesten und Bewegungserkennung

Veröffentlicht

am

Heute wird Chrome 30 Beta an den Start gehen, auch für Android. Dabei gibt es interessante Veränderungen für die mobile Variante, welche den Browser auf unseren Androiden noch etwas mehr aufwertet. So ist ab der neuen Beta webGL jetzt immer aktiv, insofern der Browser auf einem Gerät mit guter GPU läuft. Die webGL Engine sorgt dafür, dass im Browser aufwendigere 3D Objekte mithilfe der verbauten Grafikeinheit dargestellt werden können. Unterstützt werden unter anderem das Nexus 7 und Nexus 4, daher wahrscheinlich alle Geräte mit ähnlicher Hardware-Ausstattung.

Des Weiteren hat die Chrome 30 Beta jetzt DeviceMotion Events mit an Bord. Der Browser kann also auf die verschiedenen Sensoren eures Smartphones zurückgreifen, wie ihr mit der Webseite isthisanearthquake.com werdet überprüfen können. Dank der neuen Media Source-Erweiterung sollen zudem JavaScript-Streams auf mobilen Geräten besser funktionieren, ab Jelly Bean ist diese Funktion API/Erweiterung von Haus aus aktiviert.

Auch wird die neue Beta für Android ein paar neue Gesten mit an Bord haben, womit sich die Steuerung des Browsers verbessern soll bzw. individueller gestaltet wird.

Die Chrome Beta für Android solltet ihr demnächst über den Google Play Store aktualisieren können.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Chromium Blog, Chrome Blog)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Michel

    23. August 2013 at 10:37

    Muss man die Gestensteuerung irgendwo in den Einstellungen oder über Flags aktivieren? Bei funktionieren die jedenfalls unter Chrome Beta 30.x nicht

    • Denny Fischer

      23. August 2013 at 10:42

      Meines Wissens nicht, müsstest mal schauen, hab die Beta bei mir aktuell nicht drauf.

  2. Philipp Noack

    23. August 2013 at 10:50

    Du musst mal an der CSS basteln. Dein Autor-Bild wird nicht ganz so korrekt eingeblendet bei mir.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt