Folge uns

Anleitung

Chromebook: RAM-Erweiterung via Swap kann bei System-Update verloren gehen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vor einigen Tagen hatten wir euch über die geniale Möglichkeit berichtet den Arbeitsspeicher eines Chromebooks bzw. Gerätes mit Chrome OS mit wenigen Schritten zu erweitern. Die sonst eigentlich knapp bemessenen 2 Gigabyte Arbeitsspeicher können so auf Wunsch erweitert werden, indem man sich via SWAP-Datei ein paar Gigabyte vom SSD-Datenspeicher abzweigt. Die Steigerung der Performance ist enorm. Doch diese SWAP bzw. Auslagerungsdatei ist nicht für ewig, wie ich gestern bemerkte.

Google verteilt seit gestern ein paar Updates für die stabile und Beta-Version von Chrome OS. Dadurch konnte ich von der Beta in den Stable-Channel wechseln. Nachdem das Update vollzogen und der Neustart geschafft war, musste ich aber eine schlechtere Performance als zuvor hinnehmen. Dafür gibt es aber einen einfachen Grund, bei größeren System-Updates scheint Chrome OS die Swap-Datei zu vergessen bzw. zu entfernen. Die muss dann neu angelegt werden.

Ob die Swap-Datei noch vorhanden ist, könnt ihr mit dem Befehl „swap status“ prüfen. Dafür einfach vorher wieder mit STRG + ALT + T das Fenster für die Kommandozeile öffnen. Ist die Swap-Datei weg, dann folgt unserer Anleitung.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt